Sommerleseclub ist in Fröndenberg mit neuem Konzept erfolgreich gestartet

dzStadtbücherei

Nicht als Einzelkämpfer – sondern in Teams – können Schülerinnen und Schüler in diesen Sommerferien um die Wette lesen. In den ersten Tagen sind schon über 300 Bücher ausgeliehen worden.

Fröndenberg

, 18.07.2019, 04:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Bibliotheksangestellte Manuela Schwittay ist zufrieden. Die Resonanz auf das veränderte Konzept für den Sommerleseclub ist positiv. Schüler können sich mit Freunden oder der Familie in Teams für die Lese-Aktion anmelden. Und das haben bereits viele getan.

Jetzt lesen

157 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zählt die Bibliotheksangestellte nur wenige Tage nach Berginn der Sommerferien. Das sind jetzt schon mehr Teilnehmer als in den Jahren zuvor. Darunter haben sich einige Kinder alleine angemeldet, aber es sind auch viele Teams in ganz unterschiedlicher Konstellation dabei.

Die positiven Zahlen erfreuen besonders beim Blick auf die Entwicklung der Sommerferienaktion. Nahmen ursprünglich mal um die 300 Kinder daran Teil, war es in den vergangenen Jahren nur noch ein Drittel davon.

Leseratten können sich die gesamten Sommerferien über anmelden

Wer angesichts des wenig sommerlichen Wetters der vergangenen Tage Lust bekommen hat zu lesen, kann sich in der Stadtbücherei jederzeit anmelden. „Das ist wie immer die ganzen Ferien über möglich“, erklärt Manuela Schwittay.

Seit die Ausleihe am 9. Juli gestartet ist, sind bereits 339 Bücher ausgeliehen worden.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger 365-Euro-Ticket

Bus und Bahn für einen Euro am Tag: Billig allein reicht nicht für die Verkehrswende

Hellweger Anzeiger Abwassersatzung

Wieder Ärger über Abwassergebühr: „Nachmieter zahlen Rechnung von Dauerduschern“

Hellweger Anzeiger Gottesdienstordnung

Katholiken sollen vier Messen feiern können – doch eine Kirche bleibt kalt

Hellweger Anzeiger Verdeckte Stolpersteine

Demnig: Hakenkreuze und Farbe auf Stolpersteinen – aber keine beschädigten Häuser

Meistgelesen