Schotterplatz wird Gartentraum: Entspannung pur im grünen Wohnzimmer des Sommers

dzOffene Gärten

Wo einst Lkw auf einem Schotterplatz standen, hat Sven Klein seinen Träumergarten geschaffen. So nennt der Fröndenberger sein grünes Kleinod – entstanden in zwölf Jahren und noch nicht fertig.

von Dominik Pieper

Fröndenberg

, 14.07.2019 / Lesedauer: 3 min

Auf dem Bau hat er gearbeitet, auch in der Küche – aber erst als Gärtner hat Sven Klein seine Passion gefunden. Im Familienbetrieb seines Vaters kümmert sich der Fröndenberger beruflich um die Verschönerung fremder Gärten. Sein eigener Garten mitten in der Innenstadt ist für den Gartenfachmann reines Hobby - aber eines, das sich sehen lassen kann.

„Träumergarten“ haben Sven Klein und seine Familie ihren knapp 150 Quadratmeter kleinen Garten an der Schroerstraße getauft. „Der Garten ist das Wohnzimmer für den Sommer“, sagt Sven Klein und zeigte am Sonntag interessierten Besuchern stolz das, was er in den vergangenen zwölf Jahren geschaffen hat.

Schotterplatz wird Gartentraum: Entspannung pur im grünen Wohnzimmer des Sommers

Traumgarten steht auf dem Schieferherz neben der Gartentür – „Träumergarten“ nennt Familie Klein ihren Garten selbst. © Pieper

Schotterplatz mit schwerem Gerät ausgekoffert

Damals hatte Vater Andreas seinen Firmensitz noch an der Schroerstraße. Wo heute Stämmchen stehen und Blumen blühen, war graue Steinwüste. Auf dem Schotterplatz standen die Firmenfahrzeuge, an Garten war nicht zu denken.

Jetzt lesen

Sven Klein hatte nach dem Umzug der Firma und der Geburt seiner Kinder die Idee, der Natur wieder Raum zu geben – und es begann ein großes, grünes Projekt. Knapp eineinhalb Meter Boden kofferte Sven Klein mit schwerem Gerät aus und tauschte ihn aus.

Hohe Nadelbäume engten den Lichteinfall ein und mussten weichen. Wichtig dabei: Die herabgefallenen Nadeln hatten den Boden sauer gemacht. Wenn hier dauerhaft etwas wachsen sollte, mussten auch sie raus.

Gesagt, getan. Sven Klein packte an und verwirklichte auf dem Gelände seine ganz eigenen Ideen von Garten. Runde Formen bestimmen den Blick – sowohl im Pflaster als auch in den Beeteinfassungen.

Für seine Tochter und seinen Sohn hat er jeweils einen Baum gepflanzt, dazu kommen kleine Beete, Natursteinmauern und natürlich eine blühende Pflanzenvielfalt.

Schotterplatz wird Gartentraum: Entspannung pur im grünen Wohnzimmer des Sommers

Runde Formen bestimmen den Blick im Garten der Familie Klein – sowohl bei der Anordnung des Pflasters und der Beete als auch bei den außergewöhnlichen Pflanzgefäßen. © Pieper

Ein Teich mit Aquarium-Effekt entsteht

Wer am Sonntag vorbeischaute, entdeckte schnell, welches Projekt der Gartenfachmann aktuell angeht.

Es entsteht ein Teich – aber nicht irgendeiner. Eine Glasplatte soll den Teich trennen und eine Art Aquarium-Effekt erzeugen. Links die Fische, rechts ein tiefer Bereich, in dem die Familie in heißen Sommern Abkühlung suchen will.

Herausforderung dabei: Der Teich wird nicht kreisrund, sondern eher langgezogen. Denn am Rande des neuen Teichs steht der Lebensbaum von Sohn Kevin – und der durfte nur wegen der Teichplanung natürlich nicht weichen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Harry Wijnvoord und Matze Knop

Promis am Abschlag: Kinderlachen sammelt Spenden mit Golf-Aktion in Fröndenberg

Hellweger Anzeiger Königsproklamation in Hohenheide

Mit dem 148. Schuss fällt „Gerd“: Am Samstag feiern die Adler-Schützen den neuen König

Meistgelesen