Energiewende: Schmale Kabel blockieren Solarstrom vom eigenen Hausdach

Redakteur
Solarstrom vom eigenen Dach kann für den Eigenverbrauch im Haus genutzt, in einer Batterie gespeichert oder auch ins öffentliche Stromnetz eingespeist werden. Sind die Netze aber überlastet, wie in einigen Städten, ist die Einspeisung nicht möglich.
Solarstrom vom eigenen Dach kann für den Eigenverbrauch im Haus genutzt, in einer Batterie gespeichert oder auch ins öffentliche Stromnetz eingespeist werden. Sind die Netze aber überlastet, wie in einigen Städten, ist die Einspeisung nicht möglich. © Archiv/Paulitschke
Lesezeit

Lesen Sie jetzt

Winterleuchten startet mit steiler These: Hilft das Lichtspektakel Dortmund beim Energiesparen?

Dortmund heute: Sirenen heulen am Warntag und Lottomillionär Chico spendet an die Tafel

Große Hilfe für Helfer im Kreis Unna: Verleihung des Dr.-Jürgen-Gesling-Preis bei der Tafel

Solarenergie nicht komplett im Haus nutzbar

Kapazitäten des Stromnetzes werden überwacht

Lesen Sie mehr über Immobilien und Wohnen

Größere Kabel oder neue Trafostationen erforderlich