Sanierung der Landstraße soll drei Monate dauern - Vollsperrung nicht ausgeschlossen

dzStraßensanierung

Die L 673, die im östlichen Stadtgebiet Landstraße heißt, soll ab September saniert werden. Für die Bauarbeiten werden drei Monate eingeplant. Eine Vollsperrung der Straße ist nicht ausgeschlossen.

Fröndenberg, Warmen

, 30.03.2020, 04:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Ausschreibung der Bauarbeiten auf der L 673 im östlichen Fröndenberger Stadtgebiet beginnt in diesen Tagen. Der Landesbetrieb Straßen NRW wird die obere Deckschicht erneuern. Fraglich ist noch, wie die Baustelle eingerichtet wird.

Die Landstraße wird auf dem 1,5 Kilometer langen Stück zwischen Neimen - Einmündung „Zur Tigge“ - und Bentrop saniert. Der Landesbetrieb strebt den September für den Baustart an, sicher ist das aber noch nicht.

Jetzt lesen

Zuvor müssten auch noch Gespräche mit Stadt und Stadtwerken Fröndenberg geführt werden, ob eigene Maßnahmen im Zuge der Straßensanierung geplant sind, hieß es auf Nachfrage in Bochum.

Eine Verbreiterung der besonders auf dem Teilstück zwischen Warmen und Bentrop sehr schmalen Fahrbahn sei nicht geplant. Für einen womöglich gewünschten Gehweg sei die Stadt Fröndenberg zuständig.

Die Bauarbeiten werden rund drei Monate dauern. Ob für die Baustelle zeitweise auch eine Vollsperrung der Landstraße nötig ist und wie dann der Verkehr umgeleitet werden könnte, sei aber noch nicht geklärt.

Zumindest müsse die Straße auf kürzeren Abschnitten komplett neu gebaut werden, weil eine Deckensanierung dort nicht mehr ausreicht. Über die Kosten der Baumaßnahme konnte Straßen NRW noch keine Angaben machen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Gewinn-Verlosung
Tierfoto-Aktion: Fröndenbergs wilde Gärten - wo sich Fuchs und Reh Gute Nacht sagen
Hellweger Anzeiger Laternen im Himmelmannpark
Neue LED-Beleuchtung: Jetzt wird es hell im Fröndenberger Himmelmannpark