Saisonstart im Freibad Dellwig - mit besonderen Corona-Baderegeln

dzBadesaison in Dellwig

Kurze Zeit vor der Eröffnung des Freibads in Dellwig ist das Team noch fleißig am Werkeln. So gut wie fertig sind aber schon alle Maßnahmen, die dem Infektionsschutz dienen.

Fröndenberg

, 19.05.2020, 04:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Das Wetter wird stetig besser, zum Feiertag am Donnerstag, 21. Mai, sind Temperaturen über 20 Grad angesagt - und das Freibad in Dellwig ist so gut wie startklar. Weil die Ehrenamtlichen in der Corna-Krise die Hoffnung nicht aufgaben, sich trotz düsterer Aussichten weiter vorbereitet hatten, sind sie nun bestens auf die Eröffnung der Dellwiger Badesaison am Mittwoch, 20. Mai, vorbereitet.

Abstand in der Schlange

Abstandsmarkierungen sind Menschen inzwischen von fast überall gewohnt. Dirk Weise, Geschäftsführer der Freibad Dellwig gGmbH, glaubt fest daran, dass deshalb auch die Gäste seines Bürgerbads die frisch aufgebrachten Linien für die Warteschlange am Eingang diszipliniert beachten werden. Ebenso die „Einbahnstraßenregelung“ für Ein- und Ausgang.

Jetzt lesen

Jeder Badegast, der erfolgreich gewartet hat, wird am Eingang von einem elektronischen Zählsystem erfasst. Die Anzahl der Badegäste steht auf einem Monitor, der gut sichtbar hängt. Jeder Gast, der das Bad verlässt, wird wieder abgezogen, sodass die kleine Grüne Zahl immer genaustens Auskunft gibt, wie viele Gäste gerade tatsächlich sonnen und planschen.

Zwei Tage vor Start der Badesaison haben Dirk Weise und Annette Reeske im Freibad Dellwig noch alle Hände voll zu tun. Am Eingang wird die aktuelle Zahl der Badegäste elektronisch erfasst.

Zwei Tage vor Start der Badesaison haben Dirk Weise und Annette Reeske im Freibad Dellwig noch alle Hände voll zu tun. Am Eingang wird die aktuelle Zahl der Badegäste elektronisch erfasst. © Hornung

Die Obergrenze für Besucher liegt im Freibad Dellwig mit 14.000 Quadratmetern Liegewiese zunächst bei 900 Badegästen. „Vom Platz her hätten es 1400 sein können“, sagt Annette Reeske, 2. Vorsitzende des Freibadvereins. Aber man habe sich darauf geeinigt, in etwa so viele Besucher wie das Löhnbad einzulassen, ergänzt Dirk Weise.

Badegäste werden persönlich erfasst

Die genaue Zählung der Besucher am Eingang ist nicht die einzige Besonderheit, auf die sich Wasserratten für die kommenden Wochen einstellen müssen. Jeder Badegast bekommt einen Zettel, auf den er für den Fall der Fälle seine Kontaktdaten schreiben muss. Am Ausgang werden die Zettel in eine Art Briefkasten geworfen. Nach vier Wochen darf das Bad die Daten vernichten.

Der Blick aufs volle saubere Becken macht Vorfreude auf die Badesaison. Das Team in Dellwig ist so gut wie startklar.

Der Blick aufs volle saubere Becken macht Vorfreude auf die Badesaison. Das Team in Dellwig ist so gut wie startklar. © Hornung

Im Bad angekommen gelten weitestgehend dieselben Abstands- und Hygieneregeln wie überall in der Öffenlichkeit. Zur Sicherheit werden sie dennoch auf Aushängen erklärt. Badegäste sollten sich grundsätzlich nicht zu nahe kommen, sich häufig die Hände waschen und desinfizieren. Die Duschen und Spints bleiben vorerst geschlossen. Umkleideräume und Toiletten können aber genutzt werden. Diese werden regelmäßig gereinigt und desinfiziert.

Regeln am und im Becken müssen beachtet werden

Damit nicht alle Badegäste auf einmal ins Becken springen, gibt es fürs Schwimmen und Planschen klare Regeln. Eine Schwimmmeisterin, rund 20 Rettungsschwimmer und Freiwillige aus dem Verein stehen zur Verfügung, um den Badebetrieb gut zu kontrollieren. Auch Polizei und Ordnungsamt dürfen stichprobenartig vorbeikommen. „Wir haben nichts zu verbergen“, sagt Dirk Weise.

Aufgeteilt ist das große Becken in einen Schwimmer- und einen Nichtschwimmerbereich. Jeder Bereich hat separate Ein- und Ausgänge. Pfeile am Boden weisen den Weg. Bisher verzichtet das Bad auf Absperrungen und Flatterband. Ob das noch nötig werde, würde sich an den ersten Öffnungstagen zeigen.

Wie das Becken betreten werden darf, regelt ein Leitsystem. Es gibt jeweils zwei separate Eingänge und Ausgänge für Schwimmer und Nichtschwimmer.

Wie das Becken betreten werden darf, regelt ein Leitsystem. Es gibt jeweils zwei separate Eingänge und Ausgänge für Schwimmer und Nichtschwimmer. © Hornung

Vor dem Sprung ins kühle Nass ist nun nicht mehr nur duschen, sondern das erneute Desinfizieren der Hände angesagt. Sobald die Badegäste im Becken sind, erledigt das Chlor im Wasser den Rest. 150 Menschen dürfen gleichzeitig schwimmen. Aber wie kann man die Zahl kontrollieren? Mit Armbändern, die an den Duschen - den Eingängen des jeweiligen Schwimmbereichs - aus einem Gefäß mit Desinfektionsmittel genommen werden. Nach dem Aufenthalt im Wasser werden sie wieder abgegeben, die nächsten Schwimmer sind an der Reihe.

Jetzt lesen

Was wäre ein Freibad ohne Pommes? Darüber müssen die Badegäste in Dellwig zum Glück nicht nachdenken. Denn auch der Kiosk, der erstmals vom Verein selbst betrieben wird und renoviert wurde, darf öffnen. Wer Hunger hat, muss sich allerdings mit Mundschutz anstellen.

Öffnungszeiten

  • Am Mittwoch, 20. Mai, öffnet das Freibad Dellwig um 9.30 Uhr erstmals in diesem Jahr.
  • Bis Sonntag hat das Bad dann täglich von 9.30 Uhr bis 19.30 Uhr geöffnet. Letzter Einlass ist um 19 Uhr.
  • Montags bis Freitags von 18 bis 19.30 Uhr wird das Becken der länge nach aufgeteilt, sodass Schwimmer ganze Bahnen ziehen können.
  • Frühschwimmer von 6.30 Uhr bis 8 Uhr kommen ab Montag, 25. Mai, noch hinzu.

Dirk Weise und Annette Reeske hoffen, dass die Regeln niemandem den Spaß am Freibadbesuch verderben - aber sie müssten nun mal sein. Beide sind auch fest davon überzeugt, dass die Dellwiger sie gut einhalten werden und freuen sich auf einen guten verspäteten Start in die Saison.

Lesen Sie jetzt

Das Freibad Dellwig hofft auf eine vorzeitige Vertragsverlängerung mit der Stadt Fröndenberg, um seine Zukunft zu sichern. Der Rat sendet dem Freibad nun ein klares Zeichen. Von Lisa Dröttboom

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Spielplätze in Fröndenberg
Spielplatz Goldbreite: So geht es mit der Spielfläche in Ardey weiter
Hellweger Anzeiger Gewinn-Verlosung
Tierfoto-Aktion: Fröndenbergs wilde Gärten - wo sich Fuchs und Reh Gute Nacht sagen
Hellweger Anzeiger Laternen im Himmelmannpark
Neue LED-Beleuchtung: Jetzt wird es hell im Fröndenberger Himmelmannpark