Unwetter in Fröndenberg

Rathaus berät zu Soforthilfe für Opfer des Hochwassers von Mitte Juli

Soforthilfe für die Unwetterkatastrophe vom 14. und 15. Juli stellt die Landesregierung zur Verfügung. Im Fröndenberger Rathaus ist ein Infotelefon geschaltet.
Nicht schon wieder: In Neimen waren Anwohner am Königsweg wiederholt betroffen und musste in Selbsthilfe oder mit Unterstützung der Feuerwehr ihre Keller leer pumpen. © Angelina Zander

Die Landesregierung stellt nach eigener Auskunft unbürokratische und schnelle Soforthilfe für von der Unwetterkatastrophe vom 14./15. Juli betroffene Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen und Angehörige freier Berufe, Landwirte und Kommunen in Höhe von 200 Millionen Euro bereit.

Die Anträge von Geschädigten aus Fröndenberg sind bis zum 31. August 2021 an die Stadtverwaltung zu richten, teilte das Rathaus am Freitag mit.

Antragsformulare gibt es online unter www.land.nrw/de/soforthilfe oder in ausgedruckter Form in der Zentrale des Rathauses, Bahnhofstraße 2, während der Öffnungszeiten. Die Anträge können per Mail an [email protected] gesendet werden oder ausgedruckt im Rathaus abgegeben werden.

Info- und Bürgertelefon

„Fügen Sie möglichst Fotos der Schäden bei. Bitte beachten Sie, dass die Soforthilfe den Bürgerinnen und Bürgern, Unternehmen, Angehörige freier Berufe, Landwirte und Kommunen gewährt wird, die von der Unwetterkatastrophe vom 14. und 15. Juli betroffen sind“, lässt die Wirtschaftsförderung der Stadt wissen.

Unter der Rufnummer (0 23 73) 976-293 ist ein Infotelefon zu den Öffnungszeiten des Rathauses für Fragen besetzt. Zudem hat das Land NRW ein Bürgertelefon Fluthilfe unter 0211/4684-4994 eingerichtet.

Weitere Informationen sowie Richtlinien zur Gewährung der Soforthilfe und die

Antragsformulare finden sich unter www.land.nrw/de/soforthilfe. Dort finden sich auch Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.