Solarzellen auf Dächern gehören vielerorts zum gewohnten Stadtbild. Wenn man das Dach für Sonnenenergie aber nicht nutzen kann oder will, gibt es auch andere Möglichkeiten. Die Installation kleiner Photovoltaikanlagen – etwa am Balkon oder an der Gartenmauer – ist relativ unkompliziert. Im Prinzip werden die Geräte einfach an eine Steckdose angeschlossen. © picture alliance / Daniel Reinhardt/dpa
Klimamanager im Kreis Unna

Stecker-Photovoltaik: Rasieren und staubsaugen mit Sonnenkraft vom Balkon

Bei der Energiewende zählt jede Kilowattstunde Solarstrom: Mit der Stecker-PV lässt sich vielerorts Sonnenkraft einfangen und im Haushalt nutzen. Die Klimamanager im Kreis Unna werben dafür.

Wer das Dach seines Hauses nicht nutzen kann, darf oder will, hat für Solarstrom aus Photovoltaikanlagen andere, wenn auch kleinere Möglichkeiten: Was dabei zu beachten ist, erläutern eine Klimamanagerin, ein örtlicher Versorger und ein Spezialist für regenerative Energien.

Über den Autor
Redakteur
Geboren 1972 in Schwerte. Leidenschaftlicher Ruhrtaler. Mag die bodenständigen Westfalen. Jurist mit vielen Interessen. Seit mehr als 25 Jahren begeistert an lokalen Themen.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.