Polizei erwischt mutmaßlichen Einbrecher in flagranti

Nach Zeugenhinweis

Ein Einbrecher hatte die Rechnung ohne aufmerksame Augenzeugen gemacht: Die Polizei konnte nach einem Hinweis einen Mann festnehmen. Für die eingeschlagenen Scheibe hatte er eine eigenartige Erklärung.

Fröndenberg

13.08.2018 / Lesedauer: 2 min

Am Sonntag, 12. August, gegen 12 Uhr wurde die Polizei zur Alleestraße in Fröndenberg gerufen. Zeugen hatten beobachtet, wie ein männlicher Täter mit einem Stein mehrfach gegen die untere Glasscheibe der Eingangstür eines Computergeschäftes geschlagen hatte und sich so durch die eingeschlagene Scheibe Zutritt zum Geschäftsraum verschafft hatte. Kurz darauf habe er das Geschäft mit einer Spielekonsole in der Hand verlassen. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten den männlichen Täter noch neben dem Geschäft vorläufig festnehmen. Es handelt sich um einen polizeibekannten Mann. Dieser gab nach erfolgter Belehrung an, er habe „die Scheibe eingeschlagen, um sich sein Geld zu holen.“ Er war bereits einen Tag zuvor beobachtet worden, als er vergeblich versucht hatte, die Scheibe einzuschlagen und in das Geschäft einzubrechen.

Der 23-Jährige wurde am heutigen Montag, 13. August, dem zuständigen Haftrichter beim Amtsgericht Unna vorgeführt. Dieser erließ Untersuchungshaftbefehl.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Hobbyfußballturnier

Löschgruppe Bentrop feiert 110 Jahre und letztes Feuerwehrfest am alten Gerätehaus

Hellweger Anzeiger Harry Wijnvoord und Matze Knop

Promis am Abschlag: Kinderlachen sammelt Spenden mit Golf-Aktion in Fröndenberg