Leckere Pizza während draußen der Schneesturm tobt? Die gab es in Fröndenberg nicht überall. © picture alliance/dpa
Lieferservice in Fröndenberg

Pizza-Frust auf dem Haarstrang: Bis auf den Berg fuhren viele Lieferdienste nicht

Während die Mitarbeiter von Lieferando über schlechte Arbeitsbedingungen klagen, gingen Fröndenbergs Pizzerien im Zentrum auf Nummer sicher: Sie lieferten im Schnee-Chaos nur auf sicheren Routen.

Noch immer sind nicht alle Straßen in Fröndenberg frei von Schnee und Eis. Aber die Pizzerien im Zentrum liefern inzwischen wieder mehr als noch zum Wochenbeginn. Viele Fahrten waren – vor allem auf den Berg – einfach zu gefährlich. Da hatte die Sicherheit der Mitarbeiter Vorrang.

„Wir sind die ersten zwei Tage fast gar nicht gefahren“, sagt Vincenza Salpetro von der Pizzeria la Rucola am Markt. Weiter ging es an den darauf folgenden Tagen nur ebenerdig. „Alles andere wäre für die Fahrer zu unsicher gewesen.“

Besserung seit Donnerstag

Seit Donnerstag kann wieder besser geliefert werden. Auch die Nachfrage sei bei ihr, anders als vielleicht zu erwarten, gar nicht so groß gewesen. Vielleicht hatte der eine oder andere Pizza-Fand bereits erahnt, dass er vertröstet wird – oder die Köstlichkeit kalt ankommt. Einmal sei der Bote nämlich auch stecken geblieben… ärgerlich für alle Beteiligten.

Ähnlich sah es in der Pizzeria Calabria am Himmelmannpark aus. „Wir haben geliefert“, sagt Liridona Abazi. Aber auch nur auf zumutbaren Strecken. „Inzwischen sehen die Straßen wieder besser aus“, freut sie sich. Denn die Nachfrage ihrer Kunden, die bei der Kälte gerne zuhause bleiben, war und ist hoch. Erst Corona, jetzt das Schnee-Chaos, es sei ein verrücktes Jahr.

Mehrere Tage gar nicht ausgeliefert, hat die Pizzeria Milano an der Alleestraße. Erst seit Freitag bringt sie wieder Heißes und Fettiges zu den Kunden.

Über die Autorin
Redaktion Fröndenberg
Jahrgang 1988, aufgewachsen in Dortmund-Sölde an der Grenze zum Kreis Unna. Hat schon in der Grundschule am liebsten geschrieben, später in Heidelberg und Bochum studiert. Ist gerne beim Sport und in der Natur.
Zur Autorenseite
Dagmar Hornung
Lesen Sie jetzt