Jörn Schroeter ist Mitglied des Personalrates des JVK Fröndenberg. Er kritisiert, dass die Rentner beim Energiegeld leer ausgehen.
Jörn Schroeter ist Mitglied des Personalrates des JVK Fröndenberg. Er kritisiert, dass die Rentner beim Energiegeld leer ausgehen. © Montage: Kevin Kohues
Energiegeld

Personalrat: „SPD-Hinweis zu Energiegeld an Perfidität nicht zu überbieten“

Das Energiegeld wird im September an sozialversicherungspflichtige Beschäftigte ausgezahlt. Rentner gehen leer aus. Personalrat Jörn Schroeter bringt das auf – SPD-MdB Oliver Kaczmarek kontert.

Mit 300 Euro will die Bundesregierung die massiv steigenden Kosten für Gas und Strom im kommenden Winter etwas abfedern. Den Arbeitnehmervertreter Jörn Schroeter aus Fröndenberg bringt auf die Palme, dass die Nichtberücksichtigung der Rentner mit der Rentenerhöhung in diesem Jahr begründet wird.

Rentenerhöhung kleiner wegen Nachholfaktor

„Eckrentner“ erhält nach 45 Beitragsjahren 1538 Euro brutto

Oliver Kaczmarek: „Ist eine Gerechtigkeitsfrage“

Über den Autor
Redakteur
Geboren 1972 in Schwerte. Leidenschaftlicher Ruhrtaler. Mag die bodenständigen Westfalen. Jurist mit vielen Interessen. Seit mehr als 25 Jahren begeistert an lokalen Themen.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.