Panne auf der Baustelle in Langschede: Anlieger ohne Telefon

dzStörung behoben

Bei Erdarbeiten auf der Großbaustelle in Langschede ist ein Telefonkabel der Telekom durchtrennt worden. Unter anderem konnte die Sparkasse während der Geschäftszeiten nicht telefonieren.

Fröndenberg

, 14.08.2019 / Lesedauer: 2 min

Die Sparkasse an der Hauptstraße in Langschede war am Mittwoch nicht erreichbar, teilte Sparkassen-Sprecher Andreas Schlüter mit. Dabei handelte es sich allerdings nicht um ein internes Problem.

Jetzt lesen

Der Grund: Bei den Arbeiten zur Sanierung der Straßendecke durch den Landesbetrieb Straßen.NRW wurden von der beauftragten Baufirma Telefonleitungen der Deutschen Telekom durchtrennt. Telekom-Mitarbeiter waren noch am Nachmittag vor Ort, um die Schäden zu beheben. Gegen 16 Uhr waren die Leitungen wieder frei, sodass Kunden der Sparkasse am Donnerstag mit reibungslosen Abläufen rechnen können.

Baustelle lief bislang nicht reibungsslos

Michael Rützel, bei Straßen.NRW zuständig für die Arbeiten in Langschede, bestätigt den Vorfall. Die Telefonausfälle sollen das nähere Umfeld der Baustelle betroffen haben.

Insgesamt laufen die Arbeiten nicht ganz nach Plan. Denn im ersten Bauabschnitt fanden die Arbeiter andere Bodenverhältnisse vor als geplant. Am Montag soll nun mit dem zweiten Bauabschnitt begonnen werden. Der beginnt an der Bahnhofsallee und endet vor dem Weidenweg. Nach ursprünglicher Planung befänden sich die Arbeiter bereits in Abschnitt drei. Planmäßig sollten spätestens am 25. August die letzten Arbeiten durchgeführt werden.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Infrastruktur

Straßenlaternen leuchten am helllichten Tag: Eine Mission der Stadtwerke Fröndenberg

Hellweger Anzeiger Verzögerung

Baustelle an der Hauptstraße in Langschede: Fahrbahn-Sanierung neigt sich dem Ende zu

Hellweger Anzeiger Umzug am Samstag

Ex-Pfarrer Wohlgemuth nimmt mit persönlichen Worten Abschied von Fröndenberg

Meistgelesen