Oscar und Felix: „Ein seltsames Paar“ auf der Theaterbühne

dzNeues Stück

Wenn das Theater ohne Rahmen zum Probenwochenende ins Sauerland fährt, dann wird`s ernst... der Feinschliff steht an und Charaktere werden herausgearbeitet unter Regie von Uta Imenkämper.

Fröndenberg

, 21.11.2018, 14:52 Uhr / Lesedauer: 2 min

Und nun darf das Theater ohne Rahmen (ToR) den Vorverkauf ankündigen. Ganz getreu seinem Namen „ohne Rahmen“ legt sich ToR nie auf einen bestimmten Autor oder eine Stückart fest, daher steht in diesem Jahr Neil Simon als Autor auf dem Textheft.

Neil Simon war der „König des Broadway“ und mit seinem Namen verbindet man viele Bühnenstücke, aber in den meisten Fällen wird „Ein seltsames Paar“ genannt. 1968 wurde das Stück verfilmt und zu großer Berühmtheit gebracht durch seine Hauptrollen Walter Matthau und Jack Lemmon. Und dieses Stück nimmt sich ToR nun vor und verspricht wieder wunderbare, amüsante Abende und Nachmittage für seine große Fangemeinde.

Wilde pokerrunde

Worum geht`s? Die wilde Poker-Runde, die sich in Oscars zugemülltem Hochhaus-Appartement einfindet, wird an diesem Abend aufgewühlt durch die Katastrophen-Nachricht von ihrem Mitspieler Felix. Als er nicht erscheint, rufen sie bei seiner Frau an. Diese teilt ihnen mit, dass er sich wahrscheinlich gerade umbringt, da sie sich von ihm scheiden lassen möchte. Als Felix dann doch bei seinen Poker-Freunden auftaucht, versuchen die Freunde sich nichts anmerken zu lassen, was natürlich völlig schief läuft. Schließlich bietet Oscar ihm an, bei ihm zu wohnen.

Anfangs scheint die Männerwirtschaft eine gelungene Symbiose: der chaotische Bonvivant Oscar mit achteinhalb Dollar auf der hohen Kante und Schulden bei Exfrau, Regierung und Pokerfreunden, der Löcher in die Möbel brennt und seine Wohnung der Chaostheorie überlässt und der ordnungsfanatische Hypochonder Felix, ausgestattet mit Staubsauger, Untersetzern, Luftwaschfiltern und verschiedensten körperlichen Verspannungen. Die Poker-Freunde der beiden können nur kopfschüttelnd zusehen, wie sich Oscar und Felix in ein handfestes – aber urkomisches – Beziehungschaos hineinmanövrieren. Und bald merkt auch Oscar, dass sich die Männer-WG zum eheähnlichen Haushalt entwickelt – mit dem einzigen Unterschied, dass das ewig wischende und putzende Heimchen am Herd keine Frau ist, sondern ein Mann.

Die Besetzung

Das Theater ohne Rahmen wird mit folgenden Schauspielerinnen und Schauspielern dieses Stück angehen: Dagmar Huth, Silke Lakrabi, Christopher Meisel, Steffen Schuldt, Bastian Schuldt, Marius Grüne, Johannes Neuser und Frank Neidert. Uta Imenkämper wird wieder die bewährte Regie führen und aus allen Charakteren, die teilweise nicht unterschiedlicher sein können, ganz viel herausholen für viel Spaß bei den Proben und für noch mehr Vergnügen beim Publikum.

Das Stück läuft Samstag, 16.2.19 19.30 Uhr, Sonntag, 17.2.19 15 Uhr, Freitag, 22.2.19 19.30 Uhr, Samstag, 23.2.19 19.30 Uhr, Sonntag, 25.2.19 15 Uhr, Freitag, 1.3.19 19.30 Uhr, Samstag, 2.3.19 19.30 Uhr, und Sonntag, 3.3.19 15 Uhr. Der Vorverkauf startet in diesem Jahr am Samstag, 8.12.18 in den bekannten Vorverkaufsstellen Fleischerei Raflacik, aber nur in der Schillerstr. 1, und Herrenmoden Reichenbach und Neithart in der Winschotener Str. 12 in Fröndenberg. Der Kartenpreis beträgt 10 Euro.
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Arbeiten fürs Taschengeld

Ehrenamtliche gesucht: Team der Taschengeldbörse sucht Mitstreiter

Hellweger Anzeiger Fröndenberg Kreativ

Basteltipps und Anregungen: Bei dieser Kreativ-Messe gibt es nichts von der Stange

Hellweger Anzeiger eGovernment

Kommunen überfordert? Digitalisierung darf nicht am Ego der Entscheider scheitern

Meistgelesen