Öffentlicher Sex mitten in Fröndenberg: Hier ist ein Treffpunkt für anonyme Schäferstündchen

dzParkplatz-Sex

Sie mögen es draußen – und am liebsten anonym: Menschen, die sich im Internet zu sogenanntem Parkplatz-Sex verabreden. Einer ihrer Treffpunkte liegt im Herzen der Stadt Fröndenberg.

Fröndenberg

, 05.09.2019, 13:36 Uhr / Lesedauer: 2 min

Sex ist an sich nichts Anrüchiges – und doch wirkt mancherlei Vorliebe auf das Gros der Gesellschaft zumindest befremdlich. Parkplatz-Sex gehört ganz sicher dazu. Menschen verabreden sich mit zumeist Unbekannten zu Sexdates, die nicht etwa in ihren heimischen Betten stattfinden – sondern auf öffentlichen Parkplätzen. Mal mehr, mal weniger verborgen.

„Da ist für alle was dabei.“
Parkplatzbeschreibung

Einer dieser Treffpunkte liegt mitten in Fröndenberg. „Da ist für alle was dabei“, heißt es in einem einschlägigen Internetforum zu dem Parkplatz an der Wilhelm-Feuerhake-Straße.

Öffentlicher Sex mitten in Fröndenberg: Hier ist ein Treffpunkt für anonyme Schäferstündchen

Eine Art Sedcard für den Parkplatz in Fröndenberg: Angaben etwa zu Lage, Ausstattung und Zielgruppe finden sich in dem Portal, das Menschen für Verabredungen zum Parkplatz-Sex nutzen. © Alexander Heine

Wer sich auskennt, mag sich wundern: Der Parkplatz zwischen Bahnhof und Getränkemarkt liegt alles andere als verborgen, ist eher so etwas wie der redensartliche Präsentierteller. Doch womöglich macht genau das den Reiz dieses Fetischs aus. „Einsehbar, nachts beleuchtet“, heißt es denn auch zur „Ausstattung“ dieses Treffpunkts, zu dem es auch eine detaillierte Anfahrtsbeschreibung gibt.

34 Parkplatz-Liebhaber „trifft man hier“

Und es gibt auch gleich eine Art Kontakbörse der Parkplatz-Fetischisten aus dem Umkreis. 34 Profile finden sich unter der Überschrift „Trifft man hier“. Manch ein Profilbild zeigt dann auch gleich nackte Tatsachen dazu.

Öffentlicher Sex mitten in Fröndenberg: Hier ist ein Treffpunkt für anonyme Schäferstündchen

Wenn es draußen kälter wird, scheint es auch Parkplatzfreunden zu ungemütlich zu werden: Die letzten Einträge für Fröndenberg sind zwei bis drei Monate alt. © Alexander Heine

Im Rathaus der Stadt hat man mit der Anfrage dieser Redaktion offenbar das erste Mal davon gehört, dass der Parkplatz inmitten Fröndenbergs ein Sextreff ist. Das sei nicht bekannt, so Fachbereichsleiter Christoph Börger. Demnach ist im Ordnungsamt der Stadt auch noch keinerlei Beschwerde über etwaige öffentliche Schäferstündchen an der Wilhelm-Feuerhake-Straße aufgeschlagen. Ohnehin: „Das ist ein Privatparkplatz“, sagt Börger. Etwaige Hinterlassenschaften möglicher Sexdates sind demnach nicht Angelegenheit der Stadt. Und Beschwerden über Lärmbelästigung oder ähnliches habe es bislang nicht gegeben.

Sex-Zwischenfall empörte am Möhnesee

Für Ärger sorgten Sex-Treffpunkte wie dieser aber schon andernorts. Am Möhnesee beispielsweise konnte ein Paar und in der Folge auch ein halbes Dutzend Männer in diesem Sommer am helllichten Tag nicht an sich halten: Während das Paar an einem Sonntagnachmittag an dem durchaus belebten Strand Sex hatte, onanierten sechs oder sieben Männer ganz ungeniert in unmittelbarer Nähe zu dem Geschehen. Für jeden sichtbbar, auch für Familien mit Kindern. Auch dieser FKK-Strand findet sich in besagtem Internetportal.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Schulwegsicherung

Fröndenberg bekämpft Verkehrschaos: Die Stadt greift nun zu einer drastischen Maßnahme

Hellweger Anzeiger Bauzeit unverändert

Bauamt entblößt SPD-Antrag als Schnellschuss: Gesamtschule Fröndenberg bis 2027 Baustelle

Hellweger Anzeiger Mitgliederausstellung

Beim Fröndenberger Kunstverein ziert Albert Einstein die Motorhaube eines Trabis

Meistgelesen