Neuzugang in der Hausarztpraxis: Dr. Huth sucht in Praxis-Partnerin auch Nachfolgerin

dzNeue Mitte Ardey

Die Intensivmedizinerin Caroline Lohmann arbeitete 15 Jahre in verschiedenen Krankenhäusern. Jetzt hat sie den Wechsel in eine Ardeyer Hausarztpraxis gewagt.

Fröndenberg

, 06.07.2020, 04:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Dass die Ärztin Caroline Lohmann schon seit fünf Jahren ein Grundstück im Bereich Fröndenberg sucht, ist für die neue Mitte in Ardey ein glücklicher Zufall. Denn vor kurzem hat die gut ausgebildete Medizinerin mit ihrer Familie ein Baugrundstück in Dellwig gefunden. Und schon jetzt – noch bevor der Umzug ansteht, tritt sie einen neuen Job in Ardey an. Und zwar in der neuen Mitte als Unterstützung für die Arztpraxis von Dr. Thomas Huth.

In der neuen Mitte wohnen die Menschen barrierearm

Nun ist es nicht so, dass der Standort dieser Praxis ein zufällig gewählter ist. Dass der Hausarzt seine Dienste nebst der barrierearmen Wohnungen und dem Dorfcafé anbietet, ist Teil des Wohnkonzepts in der neuen Mitte, mit dem sich die UKBS am sogenannten Bielefelder Modell orientiert hat.

Jetzt lesen

Die Bürgerinnen und Bürger in der neuen Mitte sollen selbstbestimmt wohnen können – mit medizinischer Versorgungssicherheit. Und weil die medizinische Versorgung, auch nachdem Dr. Huth in den Ruhestand tritt, mit der jungen Kollegin weiter gesichert ist, waren Matthias Fischer, Geschäftsführer, sowie Alexander Krawczyk, Prokurist der UKBS persönlich vor Ort, um die neue Ärztin zu begrüßen.

Qualität der Versorgung sichergestellt

„So ist die Qualität der Versorgung sichergestellt“, sagt der Dr. Thomas Huth. Auch wenn er seinen Berufsausstieg noch nicht terminiert hat. „Ich mache noch, bis ich umfalle“, scherzt der Allgemeinmediziner.

Die hausärztliche Versorgung werde in den kommenden Jahren problematisch, prognostiziert der Fröndenberger Arzt; er blicke dabei auf Kommunen wie Bergkamen oder auch Menden. Deswegen sei es ihm wichtig gewesen, für die Bürger im Westen Kontinuität zu schaffen. Als einziger Hausarzt in Ardey habe er jetzt schon viele Patienten. Der Bedarf – allein schon für die Verstärkung im Praxis-Team – sei da.

Jetzt lesen

Zu den Patienten, die in die Praxis kommen, macht der Arzt Hausbesuche. Dass einigen Senioren schlicht das Geld für Fahrten mit dem Taxi fehlt, merkt Dr. Alexander Huth schon an ihren Reaktionen, wenn er Rezepte für Fachärzte, etwa in Unna, ausstellt. Einige seiner Ärztekolleginnen und -Kollegen seien eher aufs Geld aus, so Huth. Für sie wäre ein Job wie der in der kleinen Ardeyer Praxis nichts.

Caroline Lohmann hat das Krankenhaus für ihre Kinder verlassen

Umso schöner, dass die die 39-jährige Caroline Lohmann nun da ist. Zuletzt hat die Intensivmedizinerin als Kardiologin im Marien Hospital in Witten gearbeitet. Ihren kleinen Kindern zuliebe wollte die Ärztin raus aus dem Krankenhaus, nicht mehr im Schichtdienst arbeiten.

Jetzt lesen

Info-Veranstaltungen

  • Dr. Huth denkt darüber nach, den Service seiner Praxis zu erweitern.
  • Er möchte kleine Fachvorträge beziehungsweise Informationsveranstaltungen anbieten, zu den Themen, die seine Patienten bewegen.
  • Den geeigneten Raum gibt es direkt neben der Praxis im Dorfzentrum.
Lesen Sie jetzt
Meistgelesen