lAnke Lochmann und Wofgang Hüttner möchten die Gewinne der Weihnachtslotterie auch an die Fröndenberger bringen. © Udo Hennes
Einzelhandel in Fröndenberg

Mit Optimismus in die schwere Zeit: Fröndenberger Weihnachtslotterie randvoll mit Preisen

Der Werbering Fröndenberg ist überwältigt: Die Weihnachtstombola ist randvoll mit Gaben der Einzelhändler. Wie man an den Hauptgewinn und die anderen Preise kommt, wird sich in diesem Jahr allerdings entscheidend ändern.

Lockdown light, Maskenpflicht auf der Winschotener Straße, leere Parkplätze – die Fröndenberger Einzelhändler könnten sich grämen, tun sie aber nicht. Die traditionelle Weihnachtslotterie wird so groß wie nie.

Zumindest kann sich Werbering-Vorsitzender Wolfgang Hüttner nicht erinnern, wann die Tombola zuletzt einmal so gut mit Preisen bestückt war. Es wird nicht nur wieder etliche reich gefüllte Präsentkörbe und sehr wertige Einkaufsgutscheine geben, es sind auch tolle Sachpreise wie Bildbände oder sogar Ernährungsberatungen darunter.

Hundert Gewinne strebt der Werbering an, und diese Zahl hat man schon fast erreicht, doch es werden noch weiter Spenden bei den Werbering-Mitgliedern eingeworben.

Gewinne diesmal in den Geschäften abholen

Der Einzelhandelsverbund selbst zeigt sich ebenfalls äußert großzügig: Als Hauptgewinn lockt ein Fröndenberg-Gutschein im Wert von 200 Euro, auf drei anderen stehen die Zahlen 100, 75 und 50.

Ab Montag, 2. November, werden 10.000 Lose in den teilnehmenden Geschäften ausliegen. Die gezogenen Gewinnnummern werden unter anderem in den Läden veröffentlicht.

Weil der Christkindelmarkt in diesem Jahr der Corona-Pandemie zum Opfer fällt, können sich die Gewinner ihre Preise in den Geschäften abholen.

Über den Autor
Redaktion Fröndenberg
Geboren 1972 in Schwerte. Leidenschaftlicher Ruhrtaler. Mag die bodenständigen Westfalen. Jurist mit vielen Interessen. Seit mehr als 25 Jahren begeistert an lokalen Themen.
Zur Autorenseite
Marcus Land
Lesen Sie jetzt