Antiquitäten, Café, Fotogalerie – ob kulinarisch oder kreativ: Die alten Bauerngebäude auf Hof Sümmermann werden inzwischen spannend genutzt. Glaskunst soll das attraktive Angebot erweitern.

Fröndenberg

, 29.11.2018, 16:28 Uhr / Lesedauer: 2 min

Das Angebot auf Hof Sümmermann ist anspruchsvoll und bietet mit nur einem Besuch viel zu entdecken. Stöbern in ausgesuchten Antiquitäten, handgefertigte Trauringe, individuell gefertigte Fotokunst oder persönliches Fitness-Coaching warten auf Besucher in den ehemaligen Bauernhofgebäuden, deren Architektur die frühere Nutzung oft noch erkennen lässt. Handarbeitskurse in der Wachsmanufaktur, Tischlerkurse, Kochworkshops, Weinproben und Pralinenkurse sind in den alten Stallungen möglich.

Das ganz im Shabby-und Vintage-Stil gehaltene Hofcafé „Lieblingsplatz“ lädt mit selbst gebackenem Kuchen zum Verweilen ein. Die Besucher des Hofs sind nicht einfach nur Kunden, sondern dürfen sich dazu aufgefordert fühlen, die Seele baumeln zu lassen und den Tag zu genießen.

Angebot wird um eine Galerie erweitert

Jetzt wird das Angebot auf dem Hof um eine Attraktion erweitert: Am Samstag, 1. Dezember eröffnet Borowski ab 11 Uhr eine neue Glaskunst-Galarie auf dem Hof Sümmermann.

Jetzt lesen

Die gefragten und exklusiven Glaskunstobjekte der Familie Borowski, die in einer Manufaktur in Polen hergestellt werden, ziehen in den Schafstall ein. Dort befindet sich auch das Fotoatelier von Michael Abraham, der sich die Räumlichkeiten bisher mit der Kunstgalerie Artisaini teilte, die seit September geschlossen ist. Dass Galeristin Jutta Wendt aus den Räumlichkeiten auszieht, kam für die Fröndenberger überraschend. Michael Abraham wusste Bescheid. Und so konnte er die Zeit bis zu ihrem Abschied nutzen, sich auf die Suche nach einem neuen „Kunst-Nachbarn“ im Schafstall zu machen.

Bunte Schalen, Vasen und Kerzenständer aus Polen

Die Glaskunst von Borowski kannte und liebte er bereits. Bunte Schalen, Vasen und Kerzen bis hin zu großen Skulpturen für das moderne Wohnzimmer oder den Garten sowie Kunstobjekte gehören zum Repertoire der Künstlerfamilie. Abraham fackelte nicht lange und nahm den Telefonhörer in die Hand. Er rief an bei Wiktor Borowski, der sich um den Vertrieb und die Ausstellungen der limitierten Artikel seiner Familie in Deutschland kümmert. Eine große Borowski-Galerie gibt es in Düsseldorf. Ob sich ein solcher Name auch in Fröndenberg ansiedeln würde? Michael Abraham erzählte vom Hof Sümmermann, dem schönen Raum mit den alten Balken und der Atmosphäre auf dem Hof, bei der alle Anbieter voneinander profitieren. Und Borowski war tatsächlich begeistert. Das wollte er sich einmal ansehen.

Treffen mit Abraham und Sümmermann

Borowski reiste nach Fröndenberg, um sich den Hof in Frömern anzusehen, konnte sich direkt vorstellen, wie die Figuren im Licht der großen Fenster zur Straße hin zu Geltung kommen, lernte Michael Abraham und auch Karl-Heinrich Sümmermann kennen. Michael Abraham reiste im September sogar nach Polen, um sich vor Ort anzusehen, wie in mühseliger Handarbeit, aus etlichen Einzelteilen die fröhlichen Glasfiguren entstehen.

„Man mag es oder man mag es nicht“, sagt der Fotograf und schaut auf die Glasfiguren – Giraffen, Panda, viele Vögel, deren Hals zur Vase oder Schnabel zur Schale wird, Frösche und Fische. Ein besonderes Stück sei das große Chamäleon für den Außenbereich. Es steht bereits wie ein Großteil der Objekte in der Galerie. Große Kriegerfiguren kommen am Wochenende noch. Sie werden vor dem Eingang positioniert. Wiktor Borowski wird sie ganz unkonventionell mitbringen. Denn er erscheint persönlich zur Eröffnung der Ausstellung ab 11 Uhr.

In den vergangenen Jahren hatte Jutta Wendt immer einen Weihnachtsmarkt für den gesamten Hof organisiert. Dieser wird in diesem Jahr ausfallen. Alle auf dem Hof, besonders das Café, richten sich weihnachtlich ein, sodass Hof Sümmermann auch dieses Jahr ein schönes Ausflugsziel für die Adventszeit sein kann, verspricht Michael Abraham.
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Geschäftseröffnung

Blumenladen an Dellwiger Hauptstraße: Kay Klockenhoff erfüllt sich Lebenstraum

Hellweger Anzeiger Wende nach Messerattacke

Nach Messerattacke in Fröndenberg: Beschuldigter auf freiem Fuß, Opfer außer Lebensgefahr

Hellweger Anzeiger 35. Fröndenberger Kreativ

Hobbykünstler lockten vierstellige Besucherzahl zur Kreativ in die Gesamtschule

Hellweger Anzeiger Mögliches Tötungsdelikt

Messerattacke im Himmelmannpark in Fröndenberg: Mordkommission ermittelt

Hellweger Anzeiger Halloween in Dellwig

So gruselig wirds im Horror-Haus der Fischers - im Esszimmer wartet schaurige Überraschung

Meistgelesen