Mehr als 800.000 Euro: Schulen stehen weit oben auf der Investitionsliste der Stadt

dzFinanzausschuss

Dritter Jahrgangsstufenbereich, neuer Informatikraum und ein Aufzug für Barrierefreiheit: Die ersten Investitionen 2020 soll die Fröndenberger Politik für den Ausbau der Schulen beschließen.

Fröndenberg

, 23.01.2020, 16:05 Uhr / Lesedauer: 1 min

Egal ob Umbau der Gesamtschule oder Ausbau der Grundschulen: Im ersten Finanzausschuss des Jahres am 29. Januar sollen diverse Ausgaben für die Schullandschaft verabschiedet werden. Die angekündigte Investitionsoffensive der Stadt beginnt also mit Investitionen in die Zukunft der Fröndenberger Kinder.

Schon zur Jahresmitte, sprich zum Start des Schuljahrs 2020/2021 soll der dritte Jahrgangsstufenbereich an der Gesamtschule in Fröndenberg in Betrieb gehen. Dafür müssen nun Bodenarbeiten, Klassenraumtüren, Alu-Glas-Elementwände, und Malerarbeiten ausgeschrieben werden. Die Stadt plant rund 227.000 Euro ein.

Jetzt lesen

Die Ebenen des Anbaus an der Gesamtschule sollen an das Raumkonzept der neuen Jahrgangsstufenbereiche angepasst werden. Dafür gibt die Stadt Abbrucharbeiten sowie Elektro- und Trockenbauarbeiten in Auftrag, die unterm Strich rund 150.000 Euro kosten.

Neuer Informatikraum zum Schuljahr 2020/2021

Parallel zum Bau des neuen Jahrgangsstufenclusters, beginnt die Stadt damit, die Wunschliste aus der sogenannten „Phase 0“ abzuarbeiten. Ebenfalls schon zum kommenden Schuljahr soll ein neuer Informatikraum fertig sein, der sich im Techniktrakt im Untergeschoss befindet. Für den Umbau eines dortigen Klassenraums zum Informatikraums möchte die Stadt weitere Arbeiten in Höhe von 150.000 Euro ausschreiben.

Mit 250.000 Euro schlägt der Anbau eines Aufzugs an der Gemeinschaftsgrundschule zu Buche. Diese Maßnahme ist ein während der Phase 0 an den Grundschulen entstandener Wunsch, bei der sich Schüler Eltern und Lehrer der Schulen einbringen konnten.

Schallschutzdecken und neue Toiletten

Außerdem sollen in drei Klassenräumen der Gemeinschaftsgrundschule Schallschutzdecken mit LED-Beleuchtung eingebaut werden. Die Räume erhalten auch einen neuen Innenanstrich. Verbessert wird daneben die Toilettensituation für Erwachsene. Im Bestandsgebäude werden separate Toiletten für das Personal der OGS, für männliche Bedienstete sowie für externe Besucher geschaffen. Für diese Arbeiten sind insgesamt 64.000 Euro brutto veranschlagt.

Jetzt lesen

Zwei Klassenräume sollen auch an der Sonnenbergschule grundlegend renoviert werden. Dazu sind der Austausch der Bodenbeläge, der Einbau von Schallschutzdecken sowie ein neuer Innenanstrich vorgesehen. Kosten: Rund 26.000 Euro.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Kostüm-Wahn
Karneval in der Schützenhalle Warmen: So haben die Fröndenberger früher gefeiert
Hellweger Anzeiger Kommentar
Verbot aus Verzweiflung – warum Menschen immer häufiger nach radikalen Regeln rufen
Hellweger Anzeiger Umwelt und Klima
Umstrittene Steingärten: Fröndenberger wünscht sich Verbot, Stadt setzt auf Aufklärung
Hellweger Anzeiger Straßenbeleuchtung
Laternen an Überwegen zu dunkel: Ist die klimaschonende LED-Technik schuld?
Hellweger Anzeiger Innenstadt
„Moden Meier“ wird Mitglied im Werbering: Großer Schritt für Inhaberin Claudia Meier
Meistgelesen