Nach Maskenpflicht auf Winschotener Straße: Fröndenberg verschärft Corona-Schutz nochmals

dzCorona-Pandemie

Die Stadt Fröndenberg wappnet sich gegen die „zweite Welle“: Nachdem gerade erst die Maskenpflicht auf der Winschotener Straße gilt, wird kurzfristig eine weitere Schutzvorschrift in der Innenstadt verschärft.

Fröndenberg

, 20.10.2020, 11:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Um eine zweite Welle der Corona-Pandemie einzudämmen, wird mit der Maskenpflicht im öffentlichen Raum in Fröndenberg Ernst gemacht: An stark frequentierten Orten soll ein Infektionsrisiko minimiert werden.

In einer neuen Allgemeinverfügung des Kreises Unna wird die Maskenpflicht für die Winschotener Straße angeordnet; die Stadt Fröndenberg wird eine umfassende Tragepflicht einer Mund-Nase-Abdeckung nun auch für den Wochenmarkt auf dem Bruayplatz einführen.

Jetzt lesen

Tatsächlich galt bislang lediglich eine Maskenpflicht „an den Marktständen“, also beim direkten Austausch zwischen Markthändlern und Kunden. Mittlerweile ist aber die Corona-Schutzverordnung des Landes NRW ebenfalls aktualisiert worden.

Der entsprechende Passus lautet nun „auf Märkten“, wie Christoph Börger erläutert; diese Verschärfung setze man nun um. Die neue Formulierung bedeute, dass ab sofort eine Maskenpflicht auch beim reinen Durchschreiten des Wochenmarktes besteht. Aufsteller mit diesem Hinweis seien bereits bestellt, so der Leiter des Fachbereichs für Sicherheit und Ordnung. Er hoffe, dass die Schilder am nächsten Markttag bereits aufgestellt werden können.

Jetzt lesen

Unterdessen gilt die Maskenpflicht auf einem Teilbereich der Winschotener Straße, Arkadenbereich vor der Drogerie Rossmann, bereits ab diesem Dienstag, „täglich 8 bis 20 Uhr“, wie es in der Verfügung wörtlich heißt. Weil es nicht „werktäglich“ heißt, wären bei wörtlicher Auslegung auch Sonn- und Feiertage gemeint.

Legt man die Vorschrift nach ihrem Sinn und Zweck aus, dürfte sich die Maskenpflicht in diesem Bereich in Höhe der Hausnummer 5 allerdings nur auf Geschäftstage, also montags bis samstags, beziehen.

Geschäftsleute in dem Arkadenbereich habe man bereits gebeten, so Christoph Börger, ihre Werbeaufsteller zu entfernen, um mehr Platz für Begegnungsverkehr zu schaffen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Weihnachten in Fröndenberg
Weihnachtsbeleuchtung in Fröndenberg: Trotz Corona gehen die Lichter an
Hellweger Anzeiger Deutsche Knochenmarkspenderdatei
Stammzellen-Spende: Wie der Fröndenberger Torben Böcker einer Frau in den USA half
Hellweger Anzeiger Beißattacke auf „Steini“
Beißhund in Dellwig: Fröndenberger Ordnungsamt prüft Maulkorb- und Leinenpflicht
Hellweger Anzeiger Kriminalität
Enkeltrick: Opfer aus Fröndenberg könnte Tatverdächtige in U-Haft identifizieren