Marktsperrung: Ab Mittwoch ist der Marktplatz in Fröndenberg für Autos geperrt

dzMarktplatz

Bis sich die Politik zu dieser Entscheidung durchringen konnte, hat es Jahre gedauert: Bald ist die umstrittene Marktquerung Geschichte. Das erwartet Autofahrer jetzt.

Fröndenberg

, 25.11.2019, 12:23 Uhr / Lesedauer: 1 min

Kaum eine Streitfrage hat die Fröndenberger in den vergangenen Jahren so beschäftigt wie die, ob der Marktplatz für den Fahrzeugverkehr offen bleiben oder geschlossen werden sollte. Am 26. November des vergangenen Jahres hat sich der Rat für die Schließung entschieden. Ein anschließendes Bürgerbegehren gegen diese Entscheidung scheiterte.

Jetzt lesen

So werden am Mittwoch, 27. November, abschließende Arbeiten durchgeführt, teilte die Stadt am Montagmittag mit.

Mit Beginn der abschließenden Arbeiten tritt im Bereich der Karl-Wildschütz-Straße die Änderung der Verkehrsführung in Kraft. Die Einbahnstraßenregelung ist aufgehoben und der Marktplatz ist nur noch morgens in der Zeit von 5 bis 10 Uhr für den Lieferverkehr freigegeben.

Schild weist auf Neuregelung hin

Die Möglichkeit, auf dem Marktplatz zu parken, besteht dann nicht mehr. Autofahrer können im westlichen Teil der Karl-Wildschütz-Straße auf dem Parkplatz gegenüber von Haus Hubertia parken. Die Karl-Wildschütz Straße kann nur noch über die Einmündung Alleestraße verlassen werden.

Auf die Neuregelung wird an der Alleestraße in beiden Fahrtrichtungen hingewiesen.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Innenstadtentwicklung Fröndenberg
Fassadenprogramm: Diese Häuser sind nun aufgehübscht - mit Unterstützung der Stadt
Hellweger Anzeiger Anliegerbeiträge
„Foul gegen die Bürger“: Jetzt setzt Sabina Müller dem Kämmerer die Pistole auf die Brust
Hellweger Anzeiger Schulstatistik 2019
Nicht nur Berufstätige pendeln: Das zeigen die Schülerströme aus und nach Fröndenberg
Meistgelesen