Lisa Feller setzt in Menden zum „Dirty Talk“ an

Redakteur
Lisa Feller Comedy
Lisa Feller macht mit ihrem neuen Programm "Dirty Talk!" Station in Menden. Am 10. Dezember ist sie auf der Wilhelmshöhe zu erleben. © lisa-feller.de
Lesezeit

Wenn Lisa Feller am Samstag, 10. Dezember, ab 20 Uhr auf der Wilhelmshöhe am Schwitter Weg in Menden zu erleben ist, dann dürfte das eher kein harmonisches vorweihnachtliches Gastspiel werden. Denn schon der Titel ihres neuen Programms verrät, dass die sympathische Komikerin eine Freundin klarer Worte bleibt: „Dirty Talk!“ ist in Menden angesagt.

Schmutziges Gerede hat Hochkonjunktur

Das ganze Leben ist ein Talk. Markus Lanz talkt, Sandra Maischberger auch und im Supermarkt bekommt man fürs Handy sogar den Aldi-Talk. Kein Wunder, dass Lisa Feller da auch noch ein Wörtchen mitzureden hat. Darum heißt das neue Programm der beliebten Comedy-Allzweckwaffe aus Münster auch „Dirty Talk“. Denn schmutziges Gerede hat gerade Hochkultur: in der Politik, in den sozialen Medien, in privaten Beziehungen – überall nur „Dirty Talk“. Übereinander, gegeneinander, miteinander. Es wird wütend kommentiert, übel gelästert und nur allzu gern werden auch gehässige Lügen verbreitet. Ein gefundenes Fressen für die schlagfertige Lisa Feller, an der in den letzten Jahren kaum jemand vorbeigekommen ist, der lustiges Kabarett, witzige Comedy und sympathische Show-Auftritte im TV und auf Deutschlands Live-Bühnen verfolgt hat.

Blick unter die moralische Bettdecke

Lisa Feller guckt in „Dirty Talk“ natürlich auch unter die eigene moralische Bettdecke: Wie schafft eine alleinerziehende Mutter von zwei pubertierenden Jungs den Spagat zwischen Hausaufgaben, nachhaltiger Erziehung und den Wünschen nach einer Beziehung oder einer knisternden Affäre? Und wie redet „Frau“ mit „Mann“ darüber? Ist „Dirty Talk“ etwa die Sahne auf dem Kuchen der Begierde oder bereits die Gräte im Hals des Würgereflexes? „Dirty Talk“ zeigt Lisa Feller von ihren besten Seiten: lustig und sympathisch wie immer, aber frech und frisch wie nie.

Lisa Feller, geboren 1976, ist Komikerin, Moderatorin, Schauspielerin und Mutter von zwei Söhnen. Sie gehörte mehrere Jahre zum festen Team der erfolgreichen KIKA-Serie „Schloss Einstein“. Richtig populär wurde Lisa Feller durch die Comedyserie „Schillerstraße“; seitdem ist sie gern gesehener Gast im TV wie z.B bei „Hirschhausens Quiz des Menschen“, „Genial daneben“, „Dings vom Dach“, „Mitternachtsspitzen“ , „Spätschicht“ und vielen mehr. Seit 2019 gehört sie zum festen Moderationsteam der beliebten ARD-Sendung „Ladies Night“.

Tickets für den Auftritt am Samstag, 10. Dezember, 20 Uhr, auf der Wilhelmshöhe gibt es ab sofort in Menden bei der Buchhandlung Daub, Tabak Semer und an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Ticketservice: www.phono-forum.de, Tel. (02373) 5351.