Leslie Malton und Lucas Grimm führen „In den Tod“

Mord am Hellweg

Die Fröndenberger Kulturschmiede verwandelt sich ein weiteres Mal in einen blutigen Schauplatz: Beim Mord am Hellweg ist diesmal auch eine bekannte TV-Schauspielerin am Tatort zu finden.

Fröndenberg

17.10.2018, 16:28 Uhr / Lesedauer: 1 min
Leslie Malton und Lucas Grimm führen „In den Tod“

Am 27. Oktober wird der nächste „Mord am Hellweg in der Fröndenberger Kulturschmiede begangen. © Privat

Denn gemeinsam mit Schauspielerin Leslie Malton, die unetr anderem aus dem bekannten Fernsehmehrteiler „Der große Bellheim“ bekannt ist, wird Lucas Grimm seinen neuen Thriller „In den Tod“ vorstellen.

Politische Machenschaften und Waffengeschäfte werden lebensbedrohlich

„Rasant“, „realitätsnah“ und „spannend“ allemal - so lobte die Kritik Lucas Grimms Debüt „Nach dem Schmerz“. Und der Autor, dessen Name das Pseudonym eines erfolgreichen Drehbuchautors ist, bleibt sich treu: Auch in seinem zweiten Thriller „In den Tod“ spielen politische Machenschaften eine Rolle. So gerät Journalist David Berkoff dieses Mal in einen Fall, der sich um Waffengeschäfte dreht und plötzlich lebensgefährlich wird.

Eintrittskarten im Vorverkauf und an der Abendkasse

Der Mord am Hellweg wird am Samstag, 27. Oktober, ab 19.30 Uhr in der Kulturschmiede Fröndenberg begangen. Karten im Vorverkauf kosten 15,90 Euro, ermäßigt 13,90 Euro, und an der Abendkasse 20 Euro bzw. 18 Euro.

Erhältlich sind die Tickets im Bücherparadies kern am Markt in Fröndenberg, Tel. (0 23 73) 17 45 67, im i-Punkt Unna, Tel. (0 23 03) 10 37 77, beim Westfälischen Literaturbüro in Unna, Tel. (0 23 03) 96 38 50, sowie an allen HellwegTicket-Vorverkaufsstellen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Haushaltsreden im Artikel
Ende des Investitionsstaus in Fröndenberg: Politik begrüßt zukunftsweisenden Haushalt
Hellweger Anzeiger Ex-Abgeordneter Hüppe
Kritik an Bodelschwingh-Schule: Falsche Förderung und ein Hindernis für die Inklusion
Meistgelesen