Legionellen im Lehrschwimmbad der Overbergschule erfolgreich bekämpft

dzSchwimmunterricht

Vereins- und das Schulschwimmen laufen im Bad an der Overbergschule in Fröndenberg wieder an, nachdem keine erhöhten Werte mehr gemessen wurden.

Fröndenberg

, 10.12.2019, 11:10 Uhr / Lesedauer: 1 min

Hin und wieder tauche so ein Problem einfach auf, sagt Bauamtsleiter Martin Kramme. Legionellen würden sich überall dort wohlfühlen, wo sich Wasser erwärmt, steht und wieder abkühlt. So wie jüngst im Duschraum des Lehrschwimmbads an der Overbergschule. Gebe es ein Patentrezept dafür, dass die Bakterien gar nicht erst auftauchen, müsste es auch die regelmäßigen Kontrollen nicht geben.

Jetzt lesen

Bei einer ebensolchen Kontrolle sind vor rund drei Wochen Legionellen entdeckt worden. Auch wenn Möglichkeiten bestanden hätten, den Betrieb des Bades weiter aufrecht zu erhalten, sei das Bad, in dem vor allem Kinder schwimmen, aus Sicherheitsgründen geschlossen worden. Legionellen können eingeatmet werden und die sogenannte Legionärskrankheit auslösen, erklärt der Bauamtsleiter.

Becken war rund ein Jahr lang Baustelle

Die betroffenen Bereiche wurden thermisch desinfiziert und gespült; jüngst konnte die Stadtverwaltung aber Entwarnung geben. Der Schwimmunterricht der Grundschulen und die Kurse der Vereine, die im Bad stattfinden, laufen wieder an.

Das Schwimmbad an der Overbergschule ist erst vor kurzem aufwendig saniert worden. Rund ein Jahr lang war es geschlossen, wurde in dieser Zeit zurückgebaut und neu abgedichtet.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Sonderzüge zum BVB
Zum BVB-Spiel gegen Köln fahren noch keine Sonderzüge über Fröndenberg
Hellweger Anzeiger Finanzausschuss
Mehr als 800.000 Euro: Schulen stehen weit oben auf der Investitionsliste der Stadt
Meistgelesen