Kultur-Tour – Bürgerbus trifft Neue Philharmonie Westfalen

dzHaus Opherdicke

In Fahrt kommt so langsam das neue Angebot des Fröndenberger Bürgerbusses: Die Kulturlinie B5 bringt Klassikfans wieder zu einem Konzert auf Haus Opherdicke – zu einem „Liebestraum.“

Fröndenberg

, 04.02.2020, 12:15 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Kammermusikalische Reihe auf Haus Opherdicke wird am Donnerstag, 6. Februar, mit einem Quartett der Neuen Philharmonie Westfalen fortgesetzt. Klassikfreunde aus Fröndenberg können mit dem Bürgerbus anreisen.

Das Kammermusikensemble spielt unter dem Titel „Liebestraum“ Stücke von Turina, Borodin und Schumann. Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt zum Konzert kostet 15 Euro.

Der Kultur-Bürgerbus hat Platz für maximal acht Personen, die für einen Fahrpreis von insgesamt fünf Euro hin- und nach dem Konzert wieder zurückgebracht werden.

Jetzt lesen

Die neue Linie ist erst zu diesem Jahr eingeführt worden und wird von Kreis Unna und Stadt Fröndenberg bezuschusst.

Start ist jeweils um 18.45 Uhr ab Fröndenberg-Mitte/ZOB – auf dem Weg in die Emscherquellgemeinde sind Zustiege an den Haltestellen Bahnhof Ardey, Bahnhof Langschede, Dellwig Mitte und Altendorf möglich. An Konzerttagen kann ferner die Linie C71 bis Fröndenberg-Mitte kostenfrei genutzt werden.

Wer mitfahren möchte, muss sich anmelden – denn nur wenn Fahrgäste da sind, macht sich der Bürgerbus auf den Weg. Normalerweise ist jeweils am Tag vor dem jeweiligen Konzerttermin Anmeldeschluss.

Jetzt lesen

Anmeldungen beim Fachbereich Kultur der Kreisverwaltung bei Jana Keuch, Tel. (0 23 03) 27 18 41, oder Heinz Kytzia, Tel. (0 23 03) 27 25 41. Reservierungen sind auch per E-Mail möglich: jana.keuch@kreis-unna.de und heinz.kytzia@kreis-unna.de.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Ferientipps
Tipps zum Ende der Herbstferien: Kino und Kunst, Kettenschmieden und komische Vögel
Hellweger Anzeiger Interaktive Karten
Corona-Vergleich: So verschieden trifft die zweite Welle die Städte im Kreis Unna
Hellweger Anzeiger Mit Video: Party in Corona-Zeiten?
Peinliche Partys mit der WhatsApp-Gruppe: Die ersten Zehn feiern mit, der Elfte ist raus
Hellweger Anzeiger Marktquerung
Fröndenberger Marktplatz: Wenn die Poller hochfahren, endet ein jahrelanger Streit
Meistgelesen