Kuhbrücke in Dellwig glänzt mit neuem Belag

dzBrückensanierung

Bürgerinnen und Bürger wünschten sich immer wieder, dass die Fahrbahn, beziehungsweise der Gehweg der Bücke zwischen Iserlohn und Drüpplingsen saniert wird. Das ist nun geschehen.

Dellwig

, 10.03.2020, 11:27 Uhr / Lesedauer: 1 min

Für Dellwiger gilt sie als kleines Wahrzeichen ihres Ortes. Einige Fröndenberger mögen den etwas versteckten Weg von Dellwig nach Drüpplingsen über die Ruhr wohl gar nicht kennen: Genutzt wird sie besonders gern von Radfahrern, die schnell nach Iserlohn, oder einen kleinen Abstecher vom Ruhrtalradweg aus ins Umland machen möchten.

Jetzt lesen

Jetzt ist die Fahrbahn auf der Kuhbrücke, einer 41 Meter langen Fachwerkbrücke nahe des Ohlwegs, saniert worden. Das hatten sich vor allem auch Fröndenberger Bürgerinnen und Bürger gewünscht.

Seit dem 18. Februar ließ die Stadt in einem Gemeinschaftsprojekt mit der Stadt Iserlohn den Belag erneuern. Die Brücke ist inzwischen wieder begehbar.

Die Kuhbrücke in Dellwig erstrahlt in neuem Glanz.

Die Kuhbrücke in Dellwig erstrahlt in neuem Glanz. © Hornung

Stadtgrenze wird im Verlauf der Brücke überquert

Die Stadt Iserlohn beteiligt sich zur Hälfte an den Baukosten. Der Auftrag für die Arbeiten war bereits im September 2019 vergeben worden. Die Erneuerung des Straßenbelags auf der Brücke ist Teil des Tiefbauprogramms für 2019/2020, das der Rat im vergangenen Jahr beschlossen hatte.

Die Stadtgrenze zwischen Fröndenberg und Iserlohn überqueren Fußgänger und Radfahrer etwa in der Mitte der Brücke.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Corona-Krise
Lebensmittel und Klopapier vom Allee-Café - Angebot soll mindestens vier Wochen bleiben