Künstlerin stellt ihre „Abstrakte Vielfalt“ in der Rathaus-Galerie aus

dzKreativ mit Trisomie 21

Die Rathaus-Galerie macht verschiedene Stile der Kunst öffentlich zugänglich. Die neueste Ausstellung von der jungen Künstlerin Marie Gaber zeigt "Abstrakte Vielfalt".

von Lena Zschirpe

Fröndenberg

, 10.11.2019, 15:38 Uhr / Lesedauer: 1 min

Maisspachtel, Tusche und Feder gehören zu Marie Gabers Lieblingswerkzeugen, wenn sie ihre Kunstwerke erschafft. Die 23-Jährige hatte es aufgrund von Trisomie 21 im Leben nicht immer einfach, dank dem Rückhalt der Familie und intensiver Förderung wurde sie aber zu einer selbstbewussten Künstlerin. In der Rathaus-Galerie stellt sie derzeit viele ihrer Werke öffentlich aus und lud am Sonntag zur Vernissage der Ausstellung „Abstrakte Vielfalt“ ein.

Jetzt lesen

Der Kontakt zum Rathaus habe sich zufällig durch Gabers Mentorin Petra Zapatero ergeben. „Und ich finde, diese Ausstellung ist mal etwas ganz besonderes“, so Zapatero. Ihre Inspiration nimmt Gaber unter anderem von Kunstwerken und Künstlern, die sie teils durch Zapatero kennen gelernt hat. Spuren von Picasso und Bauhaus sind in ihren Bildern zu erkennen, aber vor allem viel vom eigenen Charakter.

Ausstellung bis zum 8. Januar 2020

Der Ausstellungstitel „Abstrakte Vielfalt“ ist dabei wörtlich zu nehmen: Verschiedene Formen, Techniken, düstere und bunte Farben werden in Gabers vielfältigen Werken präsentiert. Die Bilder können auch käuflich erworben werden und sind noch bis zum 8. Januar 2020 in der Rathaus-Galerie zu begutachten.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Klimafreundlich heizen

Holzpellets als Alternative zu Gas und Öl: Das sind die Vor- und Nachteile

Hellweger Anzeiger Ideenwettbewerb

Gute Nachricht für Autofahrer: Auch 2020 kein Wettbewerb für Karl-Wildschütz-Parkplatz

Hellweger Anzeiger Fröndenberg macht an

Weihnachtsbeleuchtung in Fröndenberg: Dieses Jahr sind es rund 90.000 LED

Meistgelesen