Kommunalwahl kann kommen: Keine bösen Überraschungen im Wahlausschuss

dzKommunalwahl 2020

Keine bösen Überraschungen im Wahlausschuss: Die Entscheidung, die Bewerber für die Wahlbezirke und Reservelisten sowie zur Bürgermeisterkandidatur zuzulassen, ist eindeutig.

Fröndenberg

, 31.07.2020, 04:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Welche Parteien sich eine Chance auf einen Sitz im Rat erhoffen, ist schon länger bekannt. Nach der Sitzung des Wahlausschusses am Donnerstagabend ist nun formell beschlossen, dass alle fünf Parteien und die Wählergemeinschaft bei der Kommunalwahl aufgelistet sein werden.

Auch die Bürgermeisterkandidaten wurden formell bestätigt.

„In der Vorprüfung wurden keine Mängel bei der Einreichung der Wahlanträge festgestellt“, sagt Ausschussvorsitzender Friedrich-Wilhelm Rebbe.

Jetzt lesen

Auch vom Wahlausschuss gab es am Donnerstagabend es keine Einwände gegen die eingereichten Bürgermeisterkandidaten, Wahlbezirks-Vertreter und Kandidaten auf der Reserveliste.

Zur Kommunalwahl werden demnach SPD, Grüne, CDU, FDP und die Freie Wählergemeinschaft in allen siebzehn Wahlbezirken Fröndenbergs vertreten sein und eine Reserveliste haben.

Jetzt lesen

Die Linken sind in allen Wahlbezirken mit Ausnahme der Wahlbezirke 5 und 12 vertreten sein, auch sie haben eine Reserveliste aufgestellt.

Heinz-Günther Freck wird Bürgermeisterkandidat der CDU und FDP sein, Sabina Müller wird für die SPD antreten, Frank Schroer wird Bürgermeisterkandidat der Grünen sein und Matthias Büscher wird der Kandidat der Freien Wählergemeinschaft.

„Alle eingereichten Wahlvorschläge werden am 13. September gültig sein“, sagt Bürgermeister Rebbe.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Schmallenbach-Haus
Petition läuft: Fröndenberger Pflegekräfte kämpfen um kostenlose Corona-Tests
Hellweger Anzeiger Vorboten der Wahl
Auf dem Weg zur Rekord-Wahlbeteiligung: Wenn die Schafe wieder durch Frömern wandern
Hellweger Anzeiger Freibäder in Fröndenberg
Kurzzeitig geschlossen: Hitze bringt Freibäder an Corona-Kapazitätsgrenzen
Hellweger Anzeiger Tafel in Fröndenberg
Kritik an Tafel-Gründung: Dr.-Jürgen-Gesling-Stiftung geht auf Distanz
Meistgelesen