Klaus-Dieter Hageneuer wird stellvertretender Bürgermeister bis Ende Oktober 2020

dzRat Fröndenberg

Nach dem Rückzug von Monika Kostorz aus der Politik wurde in der Ratssitzung am 4. März ein neuer Stellvertreter des Bürgermeisters gesucht. Klaus-Dieter Hageneuer übernimmt bis Ende Oktober.

Fröndenberg

, 05.03.2020, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nachdem sich Monika Kostorz aus gesundheitlichen Gründen Ende Februar aus der Politik zurückgezogen hatte, galt es in der Ratssitzung am 4. März auch einen neuen stellvertretenden Bürgermeister für die Übergangszeit bis zu den Wahlen im Oktober 2020 zu wählen.

Jetzt lesen

Klaus-Dieter Hageneuer, langjähriges Ratsmitglied und Mitglied der SPD, wurde vorgeschlagen. In einer geheimen Wahl wurde er mit 27 von 30 Stimmen von einer großen Mehrheit des Rates zum neuen Stellvertreter des Bürgermeisters gewählt.

Erfreut über Anerkennung und Vertrauen

Hageneuer freute sich über den positiven Ausgang der Wahl. „Ich freue mich über das Vertrauen“, sagt er und versprach auch gleich: „Ich werde mich dafür einsetzen, dass es mit Fröndenberg gut weitergeht.“ Hageneuer wird die Position bis zum Ende der Wahlperiode im Oktober 2020 übernehmen, tritt nach 21 Jahren als Ratsmitglied allerdings nicht erneut zur Wahl an. Spätestens im Herbst wird es also wieder einen neuen Stellvertreter des Bürgermeisters geben.

„Es ist eine tolle Anerkennung“, sagt Hageneuer. „Zum Ende meiner politischen Arbeit und als stellvertretender Bürgermeister bin ich ja doch bei Gratulationen eher für die schönen Dinge des Lebens zuständig – darauf freue ich mich.“

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Coronavirus
In der Krise wachsen: Fernunterricht der Musikschule ermöglicht Freiheit und Eigenständigkeit