Klassik und Jazz im Fröndenberger Stiftssaal

dzKonzertreihe

Die Stiftskonzerte sind in die neue Saison gestartet und das Programm für das kommende Jahr steht fest. Klassikliebhaber können sich auf fünf Konzerte freuen. Aber auch ein Jazzabend ist im Programm.

Fröndenberg

, 09.10.2018, 12:09 Uhr / Lesedauer: 2 min

Dem Förderkreis Fröndenberger Stiftskonzerte gelingt es seit nunmehr 15 Jahren, das kulturelle Leben in Fröndenberg durch die Veranstaltung von anspruchsvollen Konzerten mit herausragenden Künstlern von internationaler Bedeutung zu bereichern. Dies ist – ohne die Inanspruchnahme öffentlicher Mittel – nur möglich, weil den Förderverein dabei private Spender und Mitglieder mit ihren Beiträgen unterstützen. Der Förderkreis Fröndenberger Stiftskonzerte ist als Gemeinnütziger Verein anerkannt. Für die Saison 2018/2019 steht das Programm:

Ein Kammerkonzert steht für den 2. Dezember, 18 Uhr, auf dem Spielplan. Ivan Karizna, Cello, und Mara Mednik, Klavier, spielen Werke unter anderem von Igor Strawinsky, Bela Bartok und Fritz Kreisler.

Klavierabend mit Duo am Piano

Weiter geht es am 20. Januar 2019, 18 Uhr, mit einem Klavierabend: Das Klavierduo Noema, Julia Polinskaja und Arash Rokni spielt zum Beispiel Igor Stravinskys „Le sacre du printemps“.

Der Frühling beginnt mit einem Kammerkonzert am 10. März um 18 Uhr. Claudia Stein, Flöte, Matthias Baier, Fagott, und Elisaveta Blumina, Klavier, spielen Werke von Carl Maria von Weber

Im Juni verlassen die Stiftskonzerte den klassischen Pfad und bieten wie auch im Vorjahresprogramm einen Jazzabend an. Mit dem Ensemble „Echoes of Swing“ am 2. Juni, 18 Uhr. Dazu gehören Chris Hopkins, Alt-Saxophon, Colin T. Dawson, Trompete, Bernd Lhotzky, Piano, und Oliver Mewes am Schlagzeug.

Trio spielt Schubert

Am 29. September, 18 Uhr, bietet der Verein ein Kammerkonzert mit dem Trio Ottaviano an. Eugenia Ottaviano, Alessio Pianelli und Andriy Dragan spielen unter anderem Franz Schubert mit seinem Trio B-Dur op. 99 (D 898) für Klavier, Violine und Violoncello.

Mit einem Klavierabend am 1. Dezember, 18 Uhr, enden die Stiftskonzerte im kommenden Jahr. Anke Pan spielt Robert Schumanns Faschingsschwank aus Wien op. 26, Maurice Ravels Gaspard de la Nuit und Werke von Frédéric Chopin zur Einstimmung in die Adventszeit.

Weitere Infos

Informationen über den Förderkreis Stiftskonzerte e.V. gibt es auch im Internet unter www.stiftskonzerte.de

Vorverkaufsstellen sind: Augenoptik-Uhren-Schmuck Wiek, Fröndenberg, Alleestr. 9 Bücherparadies, Fröndenberg, Markt 1 Buchhandlung Hornung, Unna, Markt 6 Buchhandlung Daub, Menden, Unnaer Str. 7 Ruhr-Apotheke, Fröndenberg, Im Stift 14 Stiftsapotheke, Fröndenberg, Alleestr. 1
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Berufsorientierung

Beamter, Bademeister, Burgerbrater: So vielfältig ist die Fröndenberger Ausbildungsmesse

Hellweger Anzeiger Neue Stadtbibliothek

Stadt Fröndenberg verrät Geheimnis um neue Stadtbücherei durch ein winziges Foto

Meistgelesen