Kitas im Kreis Unna

Kinderbetreuung: Tagespflege in Fröndenberg hat noch freie Plätze

Kürzlich wurde bekannt, dass Fröndenberg einen Mangel bei der Betreuung der unter dreijährigen Kinder in Kitas hat. Eine Alternative könnte die Tagespflege sein – es gibt noch freie Plätze.
Bei Kindertagespflegerinnen und -tagespfleger in Fröndenberg gibt es aktuell noch freie Plätze (Symbolbild).
Bei Kindertagespflegerinnen und -tagespfleger in Fröndenberg gibt es aktuell noch freie Plätze (Symbolbild). © picture alliance / Rolf Vennenbernd/dpa

Immer mehr Eltern entscheiden sich, ihre Kinder im frühen Alter in die Betreuung zu geben. Das merkt man auch in Fröndenberg. Zuletzt machte Katja Schuon als Leiterin des Fachbereichs Familie und Jugend im Kreis Unna deutlich, dass der Ruhrstadt perspektivisch ein Defizit bei der Betreuung der unter Dreijährigen ergibt.

34 unversorgte Kinder stehen in der Ruhrstadt mit Stand von Ende März noch auf der Warteliste. Umgerechnet ergibt das drei Betreuungsgruppen. Wer sein Kind nicht in eine Kita geben will, kann seinen Nachwuchs auch bei einer Tagesmutter oder einem Tagesvater unterbringen – denn: Hier gibt es noch freie Plätze in Fröndenberg.

48 Kindestagespflegepersonen in drei Orten im Einsatz

„Aktuell sind sieben freie Plätze in den Ortsteilen Westick, Neimen, Mitte und Ardey gemeldet“, sagt Max Rolke, Pressesprecher beim Kreis Unna. „Das ist aber ein dynamischer Prozess und kann sich schnell ändern. Wenn also Bedarf besteht, können Eltern sich gerne direkt melden.“ Erste Ansprechpartnerin dafür ist Sachgebietsleiterin Christine Anetsberger (siehe Infokasten).

Tipp: Zur besseren Planbarkeit sollten Eltern frühzeitig Kontakt mit der Tagespflege aufnehmen, mindestens neun Monate vor dem benötigten Betreuungsbeginn.

Der Kreis Unna organisiert die Kleinkinderbetreuung für Fröndenberg, Bönen und Holzwickede. Dort sind derzeit 48 Kindertagespflegepersonen eingesetzt (17 in Bönen, 18 in Fröndenberg, 13 in Holzwickede). Sie kümmern sich um eine Gruppe von maximal fünf Kindern. Hinzu kommen noch einige Großtagespflegen (je zwei Personen betreuen bis zu neun Kinder). Aktuell gibt es eine Großtagespflege in Fröndenberg und vier in Bönen. In Holzwickede und Fröndenberg werden derzeit weitere Einrichtungen geplant.

Unterschiedliche Schwerpunkte

Jede einzelne Tagespflege hat im Rahmen der pädagogischen Arbeit eigene Konzepte mit unterschiedlichen Schwerpunkten entwickelt. Mit den Eltern steht man in engem Austausch über das anvertraute Kind. Auch die Betreuungsstunden werden individuell zwischen Eltern und Tagespflegepersonen festgelegt.

„Und so individuell wie die pädagogischen Schwerpunkte sind auch die Kindertagespflegepersonen“, so Anetsberger. „Egal ob jung, alt, männlich, weiblich, divers oder mit Haustier, wichtig ist nur: Sie alle kümmern sich liebevoll und mit großem Engagement um die Kleinen.“

Info

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.