Haftkrankenhaus Fröndenberg: Erneut Feuer bei Suizidversuch in psychiatrischer Abteilung

dzJustizvollzugskrankenhaus

Ein Häftling, der zurzeit Patient im Fröndenberger Justizvollzugskrankenhaus ist, hat versucht, sich das Leben zu nehmen. Wieder war es Feuer. Der Mann ist in der psychiatrischen Abteilung untergebracht.

06.09.2019, 16:06 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zu einer versuchten Selbsttötung kam es im Justizvollzugskrankenhaus: Wie die Leitung des JVK am Freitagmittag mitteilte, versuchte am Donnerstagabend gegen 18.30 Uhr „ein Insasse, der hier auf der psychiatrischen Abteilung untergebracht ist, versucht, sich das Leben zu nehmen“.

Weiter heißt es, der Patient habe zwei Feuerzeuge manipuliert und einen kleinen Brand ausgelöst, bei dem er sich an Hand und Bein kleinflächig verletzte.

Der Gefangene wurde von Kameras überwacht, sodass rechtzeitig geholfen werden konnte. „Die Situation war schnell unter Kontrolle“, wird mitgeteilt.

Jetzt lesen

Die Feuerwehr rückte aufgrund des Brandalarms aus. Dem Insassen geht es den Umständen entsprechend gut, lebensbedrohliche Verletzungen hat er nicht erlitten. Weitere Personen kamen nicht zu Schaden.

In den vergangenen Monaten war es bereits zu drei schwerwiegenden Vorfällen im JVK mit Feuer gekommen. Anfang Dezember hatte sich ein Gefangener an selbst angezündeter Kleidung schwer verletzt und war wenige Tage später verstorben. Bei einem weiteren Vorfall hatte sich durch Zigarettenglut Toilettenpapier entzündet. Nach einem dritten Brand verhängte das JVK ein Rauchverbot.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Agentur für Arbeit

Mehr Kurzarbeit in Unna, Fröndenberg und Holzwickede als in den Vorjahren

Hellweger Anzeiger Geschäftseröffnung

Blumenladen an Dellwiger Hauptstraße: Kay Klockenhoff erfüllt sich Lebenstraum

Hellweger Anzeiger Wende nach Messerattacke

Nach Messerattacke in Fröndenberg: Beschuldigter auf freiem Fuß, Opfer außer Lebensgefahr

Hellweger Anzeiger 35. Fröndenberger Kreativ

Hobbykünstler lockten vierstellige Besucherzahl zur Kreativ in die Gesamtschule

Hellweger Anzeiger Mögliches Tötungsdelikt

Messerattacke im Himmelmannpark in Fröndenberg: Mordkommission ermittelt

Meistgelesen