Marcus Voß aus Unna hat den Strecken-Simulator am Dienstag (2. August) im neuen Rennradmuseum in Fröndenberg, angeschlossen. Hans Kuhn (l.) und Bernd Kern freuen sich auf die offizielle Vorstellung am 14. August.
Marcus Voß aus Unna hat den Strecken-Simulator am Dienstag (2. August) im neuen Rennradmuseum in Fröndenberg, angeschlossen. Hans Kuhn (l.) und Bernd Kern freuen sich auf die offizielle Vorstellung am 14. August. © Marcel Drawe
Mit Video

Im Rennradmuseum: Avatare greifen auf virtueller Flandern-Rundfahrt an

Das neue Rennradmuseum in Fröndenberg präsentiert wenige Tage vor seiner Eröffnung ein Highlight: Indoor-Cycling lässt Besucher virtuell bei Tour de France oder Flandern-Rundfahrt mitfahren.

Es ist der Fitnessraum im Museum: In die Dauerausstellung haben die Macher um Hans Kuhn und Bernd Kern einen Streckensimulator integriert, mit dem sich alle Gäste auf die Spuren von Erik Zabel und Co. begeben können.

Über den Autor
Redakteur
Geboren 1972 in Schwerte. Leidenschaftlicher Ruhrtaler. Mag die bodenständigen Westfalen. Jurist mit vielen Interessen. Seit mehr als 25 Jahren begeistert an lokalen Themen.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.