Im Hotelkeller brennt Akku durch

dzBrand im Golfhotel

Am frühen Freitagmorgen ruft dichter Rauch im Keller des Golfhotels an der Eulenstraße die Feuerwehr auf den Plan. In einem Spind der Golfer ist ein Akku durchgebrannt.

Fröndenberg

, 19.10.2018, 07:43 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Feuerwehr wurde gegen 5.44 Uhr von der Leitstelle alarmiert und eilte mit zwei Zügen und trotz der frühen Morgenstunde genügend Personal zum Golfhotel. Laut Wehrleiter Jörg Sommer waren 50 Kräfte im Einsatz. Vor Ort fanden sie ein bereits geräumtes Hotel vor. Im Keller des Gebäudes befinden sich Spinde für die Golfer. Jeder davon hat einen Stromanschluss. In einem dieser Spinde hing ein Ladegerät am Netz, das irgendwann durchbrannte und für eine große Rauchentwicklung sorgte. Doch nachdem die Spindtür aufgebrochen war, konnte die Feuerwehr den Schwelbrand unter Atemschutz recht zügig löschen. Anschließend wurde der Hotelkeller mithilfe eines Lüfters entraucht. Der Einsatz dauerte etwas mehr als eine Stunde. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Christkindelmarkt Tag zwei
Mit Bildergalerie: Mitmachzirkus „Manegentraum“ bringt den Marktplatz in Bewegung
Hellweger Anzeiger Verbrechen in Fröndenberg
Nach Raub und Messerstecherei im Himmelmannpark: SPD beantragt bessere Beleuchtung
Hellweger Anzeiger Christkindelmarkt
Fröndenberger Christkindelmarkt in Bildern: Kindergarten St. Josef eröffnet Budenzauber
Hellweger Anzeiger Geschlechtergerechte Kirche
Frauen enttäuscht von Reaktion des Erzbischofs – und der Ton wird rauer