Hundeschwimmen im Freibad ist für Vierbeiner ein gefundenes Fressen

dzFreibad Dellwig

Schwimmen, Rutschen und Toben: Das Freibad Dellwig gehörte am Sonntag ganz den Vierbeinern. Während die Hunde ins kalte Wasser sprangen, gab es für die Herrchen am Beckenrand Glühwein.

von Lara Joy Rosenstein

Fröndenberg

, 06.10.2019, 14:43 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Badesaison ist vorbei, das Wasser im großen und kleinen Schwimmbecken ist ungechlort. „Das Freibad ist ein Paradies für viele verspielte Hunde“, erklärte Annette Reeske, zweite Vorsitzende des Fördervereins Freibad Dellwig, beim Hundeschwimmen am Sonntag. Die Vierbeiner taten es den sonst üblichen Badegästen des Sommers gleich und sprangen vergnügt in das Wasser.

Hunde vertragen sich untereinander

Auf die etwas wasserscheueren Tiere wartete das Kinderbecken. Auch dort wurde geplanscht und getobt, wenngleich weniger wild „Es ist besonders schön zu sehen, wie gut sich die Hunde vertragen. Sie kommen friedlich miteinander aus“, so Reeske.

Hundeschwimmen im Freibad ist für Vierbeiner ein gefundenes Fressen

Mit großem Spaß tobten die Tiere im Wasser. © Marcel Drawe

Trotz einer grauen Wolkendecke am Himmel und niedrigen Außentemperaturen war der Badespaß ein gefundenes Fressen für die Tiere. „So kalt war es in den vergangenen Jahren beim Hundeschwimmen noch nie“, gab Reeske zu, „deshalb gibt es dieses Jahr auch zum ersten Mal Glühwein für die Besitzer“. Neben heißen Getränken freuten sich die Besucher auch über Würstchen und weitere Snacks vom Grill.

„Das Freibad ist ein Paradies für verspielte Hunde.“
Annette Reeske, Fröderverein des Freibads Dellwig

Hundebesitzerin Nadine Sokolowski hat noch keine Ausgabe des Dellwiger Hundeschwimmens verpasst. „Wir kommen immer mit der ganzen Familie ins Freibad“, erklärte sie. Ihr Hund Arko machte am Sonntag erneut das Freibad unsicher. „Er liebt es, sich auszutoben, mit den anderen Hunden zu spielen und ins Wasser zu gehen. Es macht einfach nur Spaß ihm zuzusehen“.

Hundeschwimmen im Freibad ist für Vierbeiner ein gefundenes Fressen

Nadine Sokolowski kam mit ihrem Hund Arko zum Hundeschwimmen. © Lara Rosenstein

Für eine kleine Abwechslung sorgten verschiedene Stände im Freibad. So konnten sich die Hundebesitzer über die Mendener Tierhilfe informieren oder neue Halsbänder und Leinen kaufen. Von gesunden Leckerli bis hin zu bunten Bademänteln für die Vierbeiner war alles dabei.

Nächste Woche nochmal Hundeschwimmen

Nächste Woche Sonntag, am 13. Oktober, geht das Hundeschwimmen noch in eine zweite und letzte Runde für dieses Jahr. Wer noch Lust auf tierischen Badespaß hat, ist von 10 bis 16 Uhr im Freibad willkommen.

Doch damit nicht genug: Auf die Vierbeiner wartet noch mehr buntes Programm. Der Förderverein startet einen Versuch und lädt alle Hunde mit ihren Besitzern zum Toben auf der Wiese ein. Am 20. Oktober haben die Hunde noch einmal die Möglichkeit, miteinander zu spielen und das Bad für sich einzunehmen. „Zwar gibt es dann kein Wasser mehr in den Becken, aber trotzdem ganz viel Spaß“, betonte Reeske. Los geht es um 12 Uhr.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Straßensperrungen in Ardey

Von Langschede über Menden nach Ardey: Zwei Bahnübergänge sind für Bauarbeiten gesperrt

Hellweger Anzeiger Förderung für Sportvereine

Fördermittel für Fröndenberger Sportvereine: Kanu-AG und Handball-Jumpies können starten

Hellweger Anzeiger Halloween in Dellwig

Mit Grusel-Parcours und Party wird im Freibad in Dellwig Halloween gefeiert

Hellweger Anzeiger Kommunalwahl 2020

Bürgermeisterwahl: Jetzt mischt auch die AfD im Fröndenberger Kandidatenpoker mit