Viele Bilder: Herrliches Wanderwetter beim 32. Fröndenberger Wandertag

Stadtarchivar Jochen von Nathusius erzählte im Streckenverlauf Interessantes über die Geschichte der östlichen Gebiete von Fröndenberg
Stadtarchivar Jochen von Nathusius erzählte im Streckenverlauf Interessantes über die Geschichte der östlichen Gebiete von Fröndenberg © Michael Tillmann
Lesezeit

Petrus muss ein Wandersmann sein. Nachdem der Himmel am Tag zuvor noch seine Schleusen geöffnet hatte, strahlte am Sonntag (25. September) immer wieder die Sonne zwischen den Wolken hervor.

Das Kulturbüro der Stadt, der SGV Fröndenberg und der Bürgerschützenverein Bentrop hatten eine tolle Route mit einem schönen Programm zusammengestellt. Start und Ziel der Wanderung war die Schützenhalle in Bentrop.

Fotostrecke

32. Fröndenberger Wandertag rund um Bentrop

Auf der Tour gab es immer wieder interessante Informationen von Stadtarchivar Jochen von Nathusius zur Geschichte der östlichen Stadtteile. Am historisch bedeutenden Gut Scheda konnten die Wanderer auch einem Vortrag lauschen.

Hobby-Astronom Markus Paul stellte in Bausenhagen seinen Astro-Pfad vor. Der engagierte Ostbürener hatte kürzlich noch Schlüsselanhänger mit Meteoritensplitter kreiert, die in der Tourismus-Info verkauft werden.

Die rund acht Kilometer lange Strecke begleiteten erfahrene Wanderführer des SGV. Die weihten am Wegesrand auch eine neue Sitzgelegenheit ein. Alle Teilnehmer nahmen übrigens an einer Verlosung teil.

Zwei E-Bikes, die man an einem langen Wochenende testen darf, lockten ebenso wie eine Stadtrundfahrt und viele weitere lokale Preise.