Verseuchter Boden bleibt nach Wiedereröffnung des Löhnbades offene Frage

dzFreibäder

Das Fröndenberger Löhnbad ist seit heute, 9. Juli, wieder geöffnet. Jetzt haben die Gutachter das Wort: Denn Spielbereich und ein Teil der Liegefläche müssen vorerst noch gesperrt bleiben.

Fröndenberg

, 09.07.2020, 10:24 Uhr / Lesedauer: 2 min

Das Gesundheitsamt des Kreises Unna hatte den Stadtwerken Fröndenberg am Donnerstag grünes Licht für die Wiedereröffnung gegeben. Doch was geschieht mit den gesperrten Bereichen? Über eine Öffnung müssen Gutachter befinden.

Bereits am Donnerstagmorgen fanden sich die ersten Schwimmer im Löhnbad ein – das Nasse von oben war selbstverständlich kein Hinderungsgrund. Die Öffnung hatte sich herumgesprochen. „Sobald es einer weiß, wissen es alle“, meinte Schwimmmeisterin Anna-Lena Barfels lachend.

Boden muss von Gutachtern untersucht werden

Unterdessen ist der Boden der Liegefläche hinter dem Spielbereich von Abwässern aus einem beschädigten Schmutzwasserkanal immer noch stark verunreinigt. Ob nun der Boden ausgekoffert werden muss oder es andere Möglichkeiten gibt, Schmutzpartikel und Bakterien zu entfernen – diese Entscheidung wird noch eine Weile auf sich warten lassen.

Weil es sich um einen Versicherungsschaden handelt, werden demnächst Gutachter das Wort haben, erläuterte Betriebsleiter Dirk Jürgens. Er geht davon aus, dass der sogenannte Fallschutzkies auf den Spielflächen auf jeden Fall ausgetauscht werden muss, auch neuer Sand dürfte aufgefüllt werden.

„Wir machen da ein bisschen Druck“, verspricht Jürgens. Immerhin knapp 1800 Quadratmeter Liegefläche sind neben dem Spielbereich weiterhin mit Flatterband abgesperrt.

Weil das Löhnbad aber über insgesamt 11.000 Quadratmeter verfügt und die Zahl der Besucher, die gleichzeitig im Bad sein darf, coronabedingt auf 750 reduziert worden ist, dürfte sich selbst bei schönem Wetter kein Problem ergeben.

Denn amtlich erlaubt sind dem Löhnbad sogar 1100 Gäste. Selbst an schönen Tagen, so Dirk Jürgens, seien zuletzt aber allenfalls einmal knapp 900 Badegäste gekommen. Auch Corona-Angst spiele da wohl noch eine Rolle.

Wasserqualität erfüllt alle Vorgaben

Die Wasserqualität erfüllt jedenfalls laut Gesundheitsamt alle Vorgaben. Wäre ein Wassertausch in dem 2250 Kubikmeter fassenden Becken nötig gewesen, hätte dies mindestens 17 Arbeitstage Stillstand bedeutet.

Der übergelaufene Schmutzwasserkanal konnte inzwischen von der Stadt Fröndenberg repariert werden. Auch erste Schäden durch den nachfolgenden Starkregen sind zu einem großen teil schon wieder beseitigt worden.

„Weil wir für Kleinkinder aktuell leider nur das Kinderbecken anbieten können, haben wir uns entschieden, Kindern unter 10 Jahren den Eintritt zu erlassen“, sagt Dirk Jürgens, Leiter des Fröndenberger Freibades.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Tourismus in Fröndenberg
Camping-Pods in Dellwig: Auch die Politik möchte sich für Alternativen einsetzen
Hellweger Anzeiger Parkplatz-Ärger
Wild parkende Taxis in der Karl-Wildschütz-Straße: Handhabe gibt es nur wenig
Hellweger Anzeiger Kandidatur in Schlangen
Julian Koch (SPD) ist kein Bürgermeister geworden – aber um Erfahrung reicher
Hellweger Anzeiger Klimawandel in Fröndenberg
Klimawald in Fröndenberg: Erste Bäume kommen im Herbst – Bürger trotzdem unzufrieden
Hellweger Anzeiger Stadtentwicklung in Fröndenberg
Umgestaltung der Fußgängerzone auf den Weg gebracht – mit grünem Herzstück