Gänsehautgarantie bei der ersten Baustellen-Lesung in der neuen Stadtbücherei Fröndenberg

dzStadtbücherei Fröndenberg

Kahle Wände, eine Lampe und ein improvisierter Tisch aus Kartons und Paletten. Mehr braucht die erste Baustellen-Lesung in der neuen Stadtbücherei Fröndenberg nicht. Die Idee findet Anklang.

Fröndenberg

, 22.01.2020, 14:08 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die neuen Gemäuer der Stadtbücherei Fröndenberg sind noch kahl. Staub, Blätter und Schmutz zieren die Fliesen, Kabel hängen von der Decke. Mittendrin ein Halbkreis aus drei Stuhlreihen und ein improvisiertes Lesepult aus Kartons und einer Palette. Die erste Baustellen-Lesung in der neuen Bücherei sorgt für ordentlich Atmosphäre.

„Ich fühle mich wie ein Wilderer“, begrüßt Andreas Wallentin, Inhaber der Buchhandlung Daub in Menden, die Gäste. „Fröndenberg ist eigentlich nicht mein Revier. Aber es gibt keinen Buchladen mehr hier, dafür ein wundervolles Projekt für eine neue Stadtbücherei. Und das will ich gerne unterstützen.“ Als Bürgermeister Friedrich-Wilhelm Rebbe mit der Idee einer Baustellen-Lesung auf ihn zukam, sei er begeistert gewesen.

Jetzt lesen

„Man würde vorher noch kräftig saubermachen“, erzählt Wallentin. „Da habe ich nur gesagt: Bloß nicht! Wir streuen hier noch Dreck rein." Er zwinkert. „Ich wollte eine richtige Baustellen-Lesung!“

Thriller in kalter Atmosphäre

Lampen? Gibt es nicht. Stattdessen hat der Bürgermeister seine eigene Schreibtisch-Stehlampe als Lichtquelle mitgebracht. Mehrere Heizstrahler an Kabeltrommeln versuchen der Kälte Herr zu werden – mit mäßigem Erfolg. Es ist nicht kalt im Raum, aber kühl. Genau die richtigen Voraussetzungen für eine Thriller-Lesung mit Gänsehautgarantie.

Jetzt lesen

Gelesen wird aus dem Thriller „Die Toten des Tiefen Staates“ von Rainer Schmidt. Der Autor kommt aus Schwerte und hatte durch seine Arbeit in Bonn früher Einblicke in die Staatsarbeit. Der Tiefe Staat? „Das ist die Arbeit des Staates gegen das organisierte Verbrechen in einer gesetzlichen Grauzone“, erklärt er. Sein Protagonist ist Teil eines Sonderkommandos, das einen Drogenbaron in Mallorca ausschalten soll. Doch dann geht alles schief und das Sonderkommando muss um sein Leben fürchten.

Weitere Lesungen sollen folgen

Andreas Wallentin verspricht den Anwesenden: „Ich werde hier keinen Buchladen eröffnen. Aber ich komme gerne wieder. Es ist ja nur ein Sprung über die Ruhr.“ Und auch Bürgermeister Friedrich-Wilhelm Rebbe will die Baustellen-Lesungen weiterführen. „So können wir die Entwicklung der neuen Stadtbücherei Schritt für Schritt zeigen und gleichzeitig ein Wohlfühlklima schaffen.“

Den Anwesenden gefällt es. „Eine wirklich schöne Atmosphäre. Richtig stimmig“, klingt es aus dem Publikum. Ob sie wiederkommen? Die Frage beantworten viele der Anwesenden mit einem klaren „Ja“.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Gesamtschule Fröndenberg
„Das Stichwort ist sinnvoll“: Oberstufenchefin will Gesamtschule Fröndenberg digitaler machen
Hellweger Anzeiger Coronavirus
Coronavirus: Kein Grund zur Panik – aber manche kaufen 40 Flaschen Desinfektionsmittel
Hellweger Anzeiger Schilder für Touristen
Kettenschmiedemuseum darf nicht als Sehenswürdigkeit ausgewiesen werden