Fröndenbergerin erfasst Frau aus Menden und durchbricht mit ihr Garagenwand

dzSchwerer Unfall beim Einparken

Eine Mendenerin sollte eine Frau aus Fröndenberg in ihre Garage an der Ostmarkstraße einweisen. Als die Fröndenbergerin viel zu viel Gas gab, erfasste sie ihre Einweiserin in der Garage und durchbrach die Rückwand.

Fröndenberg

, 29.09.2020, 11:35 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Montag, 28. September, gegen 16.25 Uhr an der Ostmarkstraße in Fröndenberg gekommen. Eine 63-jährige Mendenerin wies eine 64-jährige Fröndenbergerin beim Einparken in eine Garage ein, als sich das Unglück ereignete.

Nach Auskunft von Polizeisprecher Christan Stein hat die Fröndenbergerin mit ihrem Auto ungünstig schief in der Garage gestanden. Aus diesem Grund bat sie die Mendenerin darum, ihr beim Rangieren und vorwärts Einparken zu helfen.

Doch während die 64-Jährige versuchte, ihr Auto optimal zu stellen, beschleunigte sie plötzlich so stark, dass sie die Mendenerin erfasste und mit dem Wagen die Garagenrückwand durchbrach. Die gesamte Rückwand fiel hinter der Garage auf ein geparktes Auto und auf einen Pkw-Anhänger. Die Mendenerin fiel mit der Garagenrückwand in den Hinterhof und musste dort medizinisch erstversorgt werden. Ob die 63-jährige Mendenerin zum Zeitpunkt des Unfalls frontal vor dem Fahrzeug stand, und welche Verletzungen sie sich zuzog, kann die Pressestelle der Polizei noch nicht sagen.

Mit einem Rettungswagen wurde die 63-Jährige schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von rund 8000 Euro.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Mit Video: Party in Corona-Zeiten?
Peinliche Partys mit der WhatsApp-Gruppe: Die ersten Zehn feiern mit, der Elfte ist raus
Hellweger Anzeiger Marktquerung
Fröndenberger Marktplatz: Wenn die Poller hochfahren, endet ein jahrelanger Streit
Meistgelesen