Fröndenberger Wochenmarkt zieht 2020 auf den Bruayplatz um

dzUmgestaltung Marktplatz

Die Besucher des Wochenmarktes müssen sich ab Frühjahr 2020 umorientieren: Die Händler ziehen für einige Monate auf den Bruayplatz um. In dieser Zeit wird der Marktplatz umgestaltet – dank einer großen Finanzspritze.

Fröndenberg

, 19.07.2019, 12:09 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der Wochenmarkt zieht ab dem Frühjahr 2020 auf Bruayplatz und Winschotener Straße um. Denn für einige Monate wird der Marktplatz grundlegend neugestaltet und daher gesperrt sein.

Die Entscheidung für den Umzug ist erst in den vergangenen Tagen im Rathaus getroffen worden, nachdem nun auch die erwartete Bewilligung der Fördermittel des Landes für den Umbau des Marktes ins Rathaus flatterte: Die Stadt erhält aus dem Topf für Städtebauförderung 710.000 Euro.

»Bis zur Fliegenkirmes fertig zu werden, wäre sportlich.«
Bauamtsleiter Martin Kramme

Bei Kämmerer Heinz-Günter Freck und Bauamtsleiter Martin Kramme sorgte der Brief aus Düsseldorf für strahlende Gesichter. Denn dass die Mittel wirklich noch für das Jahr 2019 bewilligt werden, war nicht sicher.

Jetzt lesen

„Das Programm war überzeichnet“, so Martin Kramme. Heißt: Aus den Kommunen flatterten viel mehr Anträge ins Ministerium, als Fördergeld in diesem Haushaltsjahr zur Verfügung steht. Dass Fröndenberg frühzeitig zum Zuge kam, habe sicherlich auch etwas mit dem transparenten und bürgernahen Verfahren zu tun, ist man sich im Rathaus sicher.

Fröndenberger Wochenmarkt zieht 2020 auf den Bruayplatz um

Die ursprüngliche Gestaltung des oberen Teils des Marktplatzes sah die Entfernung des Rondells und der Palisaden vor. Diese sollen jedoch nach Wunsch der Bürger und der Politik beibehalten werden. © Archiv

Die Workshops zum Start des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes für die Innenstadt und zuletzt die Stadtgespräche seien in Düsseldorf sehr wohlwollend beobachtet worden. Der Standort des Wasserspiels auf dem Markt und die Gestaltung des Rondells zur Alleestraße war tatsächlich durch Initiativen und Anregungen aus der Bürgerschaft beeinflusst worden.

Fröndenberger Wochenmarkt zieht 2020 auf den Bruayplatz um

Der Frühlingsmarkt wird im April 2020 noch auf dem Marktplatz abgehalten; danach rollen die ersten Bagger an. © Marcel Drawe

Die bewilligten 710.000 Euro decken 70 Prozent der Kosten für die Umgestaltung des Marktes ab. Den Rest muss die Stadt selbst aufbringen. Nun soll es planmäßig weitergehen: Der Finanzausschuss wird in seiner Sitzung am 31. Juli die Ausschreibungen für die Tiefbauarbeiten in die Wege leiten.

Der Baustart soll dann frühestens im Anschluss an den Frühlingsmarkt Anfang April 2020 erfolgen. Auch wenn die Bauarbeiten Abschnitt für Abschnitt vorangehen werden, werden in Frühjahr und Sommer keine Veranstaltungen auf dem Marktplatz stattfinden können wie zum Beispiel „Fröndenberg karibisch“.

Fröndenberger Wochenmarkt zieht 2020 auf den Bruayplatz um

Ob die Fliegenkirmes im Herbst 2020 schon wieder auf dem dann neugestalteten Marktplatz statfinden kann, wird erst der Fortschritt der Umbauarbeiten zeigen. © Marcus Land

Ob sich auch hierfür Ausweichquartiere finden lassen, ist bislang noch nicht thematisiert worden. Sicher ist nur der Überbrückungsstandort für den Wochenmarkt. Mit den Händlern ist der Umzug besprochen. Als „sportlich“ bezeichnet Martin Kramme das Ziel, bis zur Fliegenkirmes auf dem Markt fertig zu werden. Möglicherweise wird auch die Kirmes teilweise verlagert werden müssen.

Städtebauförderung

Finanzspritzen bis zum Jahr 2022

  • Die Gesamtsumme aus dem Städtebauförderprogramm von 3,27 Millionen Euro hat das Land der Stadt Fröndenberg im Jahr 2017 bewilligt.
  • Für sämtliche geplanten Einzelmaßnahmen, die bis 2022 vorgesehen sind, muss die Stadt Konzepte erstellen und Anträge stellen.
  • Die Höhe der Landesmittel pro Haushaltsjahr bestimmt darüber, ob Einzelmaßnahmen früher oder später bewilligt werden können.
  • Bewilligte Einzelmaßnahmen in Fröndenberg waren in den vergangenen Jahren etwa die Modernisierung der Straßenbeleuchtung, das Fassadenprogramm oder die barrierefreie Umgestaltung von Gehwegen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Straßensanierung
Verhängnisvoller Plan: SPD-Antrag wird für Bürgermeisterkandidatin Müller zum Eigentor
Hellweger Anzeiger Schülerzahlen
Anmeldung an den Grundschulen in Fröndenberg: So teilen sich die Klassen nun auf
Hellweger Anzeiger Breitbandausbau
Für schnelles Netz: Muenet kommt nach Frömern – wenn Bürger 325 Verträge abschließen
Hellweger Anzeiger Stiftung für Fröndenberg
„Gutes Tun“ geht an den Start: Gründungsversammlung mit Stiftern der ersten Stunde
Meistgelesen