Fröndenberger Weihnachtslotterie lockt mit mehr als 50 Preisen in der Lostrommel

dzAuslosung auf Christkindel-Markt

Der Werbering Fröndenberg hat wieder eine Weihnachtslotterie auf die Beine gestellt: Ab sofort erhalten Kunden in den teilnehmenden Geschäften kostenlos Lose. Die Preise haben es in sich.

Fröndenberg

, 28.11.2018, 11:46 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wird die Vorfreude auf das Fest so langsam immer größer, steigt ab sofort auch die Spannung bei der Weihnachtslotterie des Fröndenberger Werberings: Seit diesem Mittwoch gibt es in den teilnehmenden Geschäften in der Innenstadt, teilweise in Westick, die hübsch gestalteten Lose. „Es gibt wieder mehr als 50 Preise“, weiß Apothekerin Dr. Anke Lochmann, die mit ihrer Markt-Apotheke wie auch Bernd Kern vom Bücherparadies am Markt wieder an der Aktion teilnimmt. Der Hauptgewinn ist ein Warengutschein im stolzen Wert von 200 Euro, auch die Plätze zwei bis vier können sich mit Gutscheinen von 100, 75 und 50 Euro absolut sehen lassen. Das Schönste: Ab dem fünften Preis werden wieder zahlreiche Geschenkkörbe aus der Fröndenberger Geschäftswelt ausgegeben. Das Mitmachen lohnt sich also, selbst wenn rund 15.000 Lose bis zum dritten Adventswochenende ausgeteilt werden.

Die Gewinner sollten am 16. Dezember zum Christkindel-Markt kommen

Die Gewinnchance ist also wesentlich größer als bei „6 aus 49“. Den dritten Advent sollten sich die Losinhaber auch gut vormerken. Denn die Auslosung für die Weihnachtslotterie wird am Sonntag, 16. Dezember, ab 16 Uhr auf dem Fröndenberger Christkindel-Markt vorgenommen. Wichtig in diesem Jahr: Aus Datenschutzgründen darf der Werbering keine Namen und Adressen von Losbesitzern notieren; die Lose sind daher wie auch aus Vorjahren bekannt durchnummeriert. Wer also einen Gewinn entgegennehmen will, sollte sich am 16. Dezember mit seinen Losen auf den Christkindel-Markt begeben.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Arbeiten fürs Taschengeld

Ehrenamtliche gesucht: Team der Taschengeldbörse sucht Mitstreiter

Hellweger Anzeiger Fröndenberg Kreativ

Basteltipps und Anregungen: Bei dieser Kreativ-Messe gibt es nichts von der Stange

Hellweger Anzeiger eGovernment

Kommunen überfordert? Digitalisierung darf nicht am Ego der Entscheider scheitern

Meistgelesen