Fröndenberg soll zum Fanquartier werden

dzEM 2024

Die Europamannschaft startet 2024 in Deutschland. Fröndenberg soll bei dem sportlichen Großereignis mitmischen und Fanquartier werden. Das beantragt jetzt die CDU.

Fröndenberg

, 01.10.2018, 11:39 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auf ein Sommermärchen wie 2006 hofft der Stadtverband der Christdemokraten. „Das wäre klasse, wenn sich das noch einmal wiederholt“, sagt der Vorsitzende Olaf Lauschner. Und dann soll auch die Stadt Fröndenberg davon profitieren. Vom WM-Camp wie einst in Holzwickede über die temporäre Umnutzung von Sporthallen, bis zur aktiven Werbung für die festen Übernachtungsmöglichkeiten der Stadt: Mit der Planung könnten Politik und Verwaltung gar nicht früh genug beginnen. „Wir sollten weiter vorausschauen, als bis zum nächsten Tag oder zur nächsten Woche“, ist Lauschner überzeugt.

Chancen für die Stadt

Das sportliche Großereignis biete sowohl gesellschaftliche als auch wirtschaftliche Chancen. Fürs gesamte Land und für Fröndenberg, ist die CDU überzeugt. Die Spielorte Dortmund, Düsseldorf sowie Gelsenkirchen liegen zum Teil weit weniger als eine Fahrstunde von Fröndenberg entfernt. Fröndenberg könne sich also bei rechtzeitiger Planung und klugem Konzept zu einem beliebten und attraktiven Fanquartier entwickeln, schreibt der CDU-Stadtverbandsvorsitzende in seinem Antrag an die Stadt.

Positive Effekte für Hotellerie, Gaststätten, Einzelhandel, Handwerk et cetera wären zu erwarten. Diese Chance muss Fröndenberg nutzen.

Die Nähe zu den Spielorten und die Verkehrsinfrastruktur würden den Gästen der Stadt eine gute Erreichbarkeit der EM-Spiele gewährleisten.

Verwaltung soll Konzept erarbeiten

Um die dargestellten Chancen und positiven Effekte für Fröndenberg zu nutzen, sei eine Konzeption erforderlich. Aus diesem Grund beantragt der CDU-Stadtverband, dass die Verwaltung ein Konzept erarbeitet, wie Fröndenberg zum Fanquartier bei der EM 2024 werden kann. Mit dem Antrag wollen die Christdemokraten das Thema rechtzeitig anstoßen, bevor die Stadt womöglich ihre Chancen verpasse.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger BVB-Sonderzüge gestrichen
Keine Sonderzüge zum BVB: So kommen Fröndenberger jetzt ins Stadion
Hellweger Anzeiger Trinkwassergewinnung
Illegale Altöl-Entsorgung in Fröndenberg: Wasserwerke helfen nun bei der Tätersuche
Hellweger Anzeiger Auf einen Espresso
Fröndenberg plant seinen Haushalt 2020: Was wünschen Sie sich im neuen Jahr?
Meistgelesen