Fröndenberg macht Jugendlichen bei „Nachtfrequenz“ spannende Angebote

Redakteur
Ein Foto von der „Nachtfrequenz“ im Jahr 2021: Damals bot die Tanzgruppe „Level-Up“ des GSV Fröndenberg einen Tanzworkshop an.
Ein Foto von der „Nachtfrequenz“ im Jahr 2021: Damals bot die Tanzgruppe „Level-Up“ des GSV Fröndenberg einen Tanzworkshop an. © Yvonne Blaschke
Lesezeit

Wer am Freitag aus dem Escape-Room der Stadtbücherei entkommen ist, der hat am Samstagabend (24. September) noch drei weitere spannende Optionen. Überall ist der Eintritt frei – und überall steht der Spaß ganz oben auf der Agenda.

  • Fröstival Light: Frömern im Musikfieber! Beim Minifestival auf dem Parkplatz des Gemeindehauses an der Brauerstraße 5 treten von 18 bis 22 Uhr mehrere Bands auf der Open-Air-Bühne auf. Die Organisatoren werfen noch einmal den Grill an, stellen Getränke kalt und haben noch weitere Programmpunkte parat, die für gute Laune und Festival-Feeling sorgen. Damit sich die Jugend nicht die Beine in den Bauch steht, ist das Mitbringen von Campingstühlen ausdrücklich erlaubt.
  • Jugendfest Dellwig: An der Spielkonsole zählen beim Jugendfest im Freiraum Dellwig (Ahlinger Berg 9) von 16 bis 22 Uhr Geschick, Schnelligkeit und voller Körpereinsatz, wenn die Jugenlichen in kleinen Turnieren bei „Mario Kart“ und „Halli Galli“ gegeneinander antreten. Die Sieger erhalten nicht nur Ruhm und Ehre, sondern auch einen Preis. Danach wird es laut und musikalisch. Zur Stärkung gibt es attraktive Essensangebote und Getränke.
  • Bilder und Musik − mehr als Worte: Verschiedene Workshops laden Jugendliche von 18 bis 22 Uhr im Treffpunkt Windmühle (Kurt-Schumacher-Str. 52) dazu ein, sich in Streetart, Tanzen, Musik oder Fotografie auszuprobieren – ganz ohne viele Worte. Danach gibt es eine kleine After-Work-Party. Bei leckeren Snacks und cooler Musik darf abgefeiert werden.