Totgefahrene Katze in Fröndenberg: Geschwindigkeitsmessung überrascht

Redakteurin
Emil Kubica zeigt das Tempomessgerät, das die Stadt Fröndenberg am Heideweg aufgehängt hat.
Emil Kubica zeigt das Tempomessgerät, das die Stadt Fröndenberg am Heideweg aufgehängt hat, nachdem dort eine Katze überfahren wurde. Die meisten Autos fahren dort 43 km/h. © Udo Hennes
Lesezeit

Die meisten Auto fahren am Heideweg 43 km/h

Ein neues Verkehrsschild soll die Stelle entschärfen