Bald ist es so weit: Am 1. März dürfen Friseursalons wieder öffnen. In Fröndenberg lassen viele den eigentlich freien Montag nicht verstreichen. © picture alliance/dpa/APA
Friseure in Fröndenberg

Friseure in Fröndenberg öffnen ausnahmsweise an einem Montag

Der Montag ist traditionell ein Tag, an dem viele Friseure geschlossen haben. Ähnlich wie nach dem ersten Lockdown öffnen jedoch aus dieses Mal viele Fröndenberger Salons trotzdem für ihre Kunden.

Die Freude bei den Fröndenberger Friseuren könnte aktuell nicht größer sein: Sie dürfen ihre Arbeit am 1. März wieder aufnehmen. Ihre Telefone stehen nicht still. Der 1. März ist allerdings ein Montag, traditionell haben viele Friseursalons an diesem Tag geschlossen – zum Arbeitsstart machen aber viele eine Ausnahme.

Biosthetik Barthold, Alleestraße 23: „Mein Geschäft öffnet am ersten März“, sagt Inhaber Björn Barthold. Den zusätzlichen Tag brauchen er und seine Mitarbeiter, um die Einschränkungen aufzufangen. „Wir dürfen zwar arbeiten, aber nicht voll“, erklärt er.

Denn der Friseurbetrieb unterliegt noch immer Einschränkungen. So darf sich pro zehn Quadratmeter nur eine Person im Laden aufhalten, Friseure miteingeschlossen. „Da können wir nicht viele reinlassen.“ Deswegen arbeitet der Salon im Schichtbetrieb, hat länger auf und kann so auch die Überstunden durch den Montag wieder abbauen.

Es sei im Moment schwierig, so Barthold. Normalerweise könne ein Friseur auch zwei Kunden gleichzeitig bedienen, wenn zum Beispiel die Farbe bei dem einen einziehen muss. Das ist im Moment aber nicht erlaubt. „Was macht die Friseurin dann mit der Arbeitszeit? Sich vierzig Minuten neben die Kundin setzen?“

Die HaarSchneiderei, In der Twiete 4: Die HaarSchneiderei macht am Montag ebenfalls wieder auf. Dort ist man vor allem glücklich, wieder arbeiten zu dürfen und schon bis Mitte April ausgebucht. Allerdings wird sie nur in den ersten zwei Wochen auch montags arbeiten. Am zweiten Montag im März vor allem Hausbesuche bei jenen machen, die nicht mehr mobil sind.

Haarstudio Doris, Im Stift 14: Auch das Haarstudio Doris wird am 1. März geöffnet haben. Der Tag helfe, mehr Kunden einen neuen Haarschnitt zu ermöglichen. „Wir dürfen ja auch nicht so viele Kunden im Geschäft haben wie üblich“, sagte Inhaberin Nurdan Civ.

Friseursalon Pierre, Winschotener Straße 5: Der Friseursalon Pierre ist am 1. März geöffnet, allerdings nur das eine Mal zur Wiedereinführung. Danach wechselt der Friseursalon wieder in den normalen Betrieb.

Salon Monika Brockamp, Haßleistraße 41:

Auch Monika Brockamp öffnet ihre Pforten bereits am 1. März. „Wie soll ich das sonst schaffen? Die Leute sind seit dem 15. Dezember im Lockdown. Ich glaube, es wird keinen Friseur geben, der den Montag zu hat.“ Die Liste an Kunden, die einen Termin haben wollen, ist lang – und auch bitter nötig. „Hinter uns liegt eine Zeit des Stillstandes. Jetzt müssen wir erst mal wieder Geld verdienen.“ Ob sie auch die nächsten Montage offen hat, kann sie noch nicht abschätzen.

Dies ist nur eine Auswahl an Friseuren im Fröndenberger Stadtgebiet. Der Salon Grünewald, Hair Styling Cordula Melzner, Haar Concept by Herbert Mohr UG und CDD Coiffeur Denise Debus waren am Freitag für unsere Redaktion zu diesem Thema telefonisch nicht erreichbar.

Über die Autorin
Redaktion Fröndenberg / Holzwickede
Jahrgang 1995, aufgewachsen am Rande Mendens mit mehr Feldern als Häusern drumherum. Zum Studieren nach Köln gezogen, 2016 aber aus Sehnsucht ins Sauerland zurückgekehrt. Hat in der Grundschule ihre Liebe ans Schreiben verloren und ist stets auf der Suche nach spannenden Geschichten.
Zur Autorenseite
Lisa Dröttboom
Lesen Sie jetzt