Trotz des Rekordsommers möchte der Freibadverein sparen - an der Kasse und am Beckenrand. Ein neues Modell für die Badeaufsicht könnte helfen und auch den Fachkräftemangel kompensieren.

Dellwig

, 07.01.2019 / Lesedauer: 3 min

„Zwischen einer Saison und der nächsten ist für uns immer die stressigste Phase“, sagt Dirk Weise, Geschäftsführer des Dellwiger Bürgerbads. Während der grauen Tage mit Nieselregen und Temperaturen nur knapp über 0 Grad denkt das Team schon an Sommer, Sonne und die bevorstehende Badesaison.

Dazu gehören nicht zuletzt auch die Finanzen. Zwar ist der Investitionskostenzuschuss durch die Stadt noch bis zum Jahr 2021 sichergestellt, dennoch kann sparen nie schaden: „Wir können leider keine großen Rücklagen bilden“, erklärt Annette Reeske vom Freibadverein. Wenn eine Saison so klasse laufe, wie im vergangenen Sommer der Fall, gehen die Überschüsse an die Stadt. Läuft eine Saison weniger gut, kann auf einen solchen Überschuss nicht mehr zurückgegriffen werden.

Ehrenamtler übernehmen die Aufgaben einer Kassenkraft

Bereits im vergangenen Jahr wurde im Bad die Anzahl der Kassenkräfte von zwei Mitarbeitern auf einen festen Mitarbeiter reduziert. Den Wegfall kompensieren nun Ehrenamtliche, die die Aufgabe für eine kleine Ehrenamtspauschale gerne übernehmen. Ältere Menschen, die zum Beispiel seit Jahren als Frühschwimmer kommen, würden sich freuen, an einem Tag in der Woche zu kassieren, erklärt Reeske. Außerdem böte sich die Kasse als Ferienjob an.

„Wir sind immer auf der Suche nach ehrenamtlichen Helfern“, ruft Weise Fröndenberger auf, sich im kommenden Jahr fürs Freibad zu engagieren. Seit neustem sucht er auch Rettungsschwimmer. Mehrere Rettungsschwimmer könnten zukünftig nämlich einen Schwimmmeister ersetzen. In den vergangenen Jahren habe es dreimal Probleme mit der Besetzung der zwei Schwimmmeisterstellen gegeben, holt Dirk Weise aus. Zuletzt schied ein Schwimmmeister 2018 während der Rekordbadesaison aus.

Auch wer Rettungsschwimmer werden möchte, kann sich an das Freibad in Dellwig richten. Gemeinsam mit der ortsansässigen DLRG werden im Bürgerbad Rettungsschwimmer ausgebildet. Kontakt: Gemeinnützige Freibad Dellwig-GmbH, Am Schwimmbad 1c, 58730 Fröndenberg-Dellwig, Tel. (02378) 25 04, E-Mail an dirk.weise@freibad-dellwig.de.

Qualifizierte Schwimmmeister gibt’s nicht wie Sand am Meer

Im laufenden Sommer qualifiziertes Personal zu finden, sei schwer. Grundsätzlich ist es für das Bürgerbad nicht einfach, Schwimmmeister zu halten. Denn anders, als etwa bei den Stadtwerken angestellte Schwimmmeister, könnten die Angestellten des Freibads während der Wintermonate nicht beschäftigt werden.

Um eine Lösung zu finden, hat sich der Geschäftsführer mit den Betreibern anderer Bürgerbäder ausgetauscht: „Ich wollte einfach schauen, wie die mit dem Problem umgehen“, so Weise. Die Variante, nur einen Schwimmmeister und mehrere Rettungsschwimmer zu beschäftigen, scheint andernorts zu funktionieren. Weise möchte es probieren, hat parallel aber auch eine Schwimmmeisterstelle ausgeschrieben.

Rettungsschwimmer müssen Rettungstauglichkeit besitzen und geschult sein

Einen potenziellen neuen Mitarbeiter hat er schon an der Hand: einen pensionierten Polizisten, der Kinder und Jugendliche sowie auch seine Kollegen im Schwimmen ausgebildet hat. Die Stunden würden nach Ansprache und für eine kleine Entlohnung geleistet. Interessenten könnten sich beim Freibad Dellwig melden. „Wir werden jetzt erst einmal abwarten, wer sich meldet“, sagt Dirk Weise. Wenn genug qualifizierte Rettungsschwimmer zusammenkommen, wäre diese Besetzung günstiger, als eine zweite Schwimmmeisterstelle wieder zu besetzen.

Weiteres Sparpotenzial böte die Energieversorgung. Aber das, so Reeske, sei noch nicht mehr als Zukunftsmusik. Eigener Solarstrom könnte fürs Freibad nämlich auf dem Dach produziert werden. Der meiste Strom werde bei Hochbetrieb an sonnigen Tagen verbraucht. Und an diesen Tagen würde auch Solarstrom auf Hochtouren produziert. Doch zunächst müsste eigentlich das Dach saniert werden. So bleibt die Energie aus Sonnenlicht vorerst frommer Wunsch.

Lesen Sie jetzt

Hellweger Anzeiger IGA 2027

Internationale Gartenausstellung 2027: Fröndenberg lädt in Zukunftswerkstatt Himmelmannpark

Hellweger Anzeiger Gesamtschule Fröndenberg

Dienstältester Lehrer der Gesamtschule Fröndenberg geht für immer in die Sommerferien

Meistgelesen