Foodsharing in Fröndenberg und Menden: Lebensmittelretter gewähren Einblick

dzTeilen statt wegwerfen

Zum nächsten Treffen der ehrenamtlichen Food-Saver aus Fröndenberg und Menden sind alle Interessierten eingeladen.

Fröndenberg

, 12.02.2020, 16:06 Uhr / Lesedauer: 1 min

Noch nicht lange ist es her, dass die Fröndenberger Gruppe um Heike Portmann und Holger van de Pol den Foodsharing-Bezirk Menden mit übernommen hat. Helfende Hände oder auch Händler, die die Idee des Vereins unterstützen, sowie Anbieter sogenannter Fair-Teiler, wünschenswerterweise auch aus Menden, werden weiterhin gesucht.

Jetzt lesen

Wer Interesse am Thema hat oder sich der Foodsharing-Bewegung als sogenannter „Foodsaver“ aktiv anschließend möchte kann zum nächsten Treffen der „foodsharing e.V. Bezirksgruppen Fröndenberg und Menden“ kommen. Das Treffen ist am Sonntag,1. März um 14 Uhr im Treffpunkt Platte Heide in der

Hermann-Löns-Straße 61.

Lebensmittelretter gewähren Einblick

Von 14 bis 15 Uhr läuft der öffentliche Teil des Treffens. Dabei geben die Lebensmittelretter einen Einblick in ihre ehrenamtliche Tätigkeit. Ab 15 Uhr geht es dann nur für Mitglieder weiter mit internen Angelegenheiten wie der Planung und Koordination von Kooperationspartnern und Fair-Teilern.

Die Lebensmittelretter organisieren sich hauptsächlich über das Internet in einer Facebook-Gruppe, der jeder beitreten kann. Mitglieder werden dort unter anderem über neue Veranstaltungen und den aktuellen Füllstand des Fair-Teilers an der Ardeyer Straße 103 informiert.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Medikamente
Rezept vom Arzt: Statt auf Papier bald aufs Handy oder gleich online an die Apotheke
Hellweger Anzeiger Straßen in Fröndenberg
Straßenbaubeiträge: FWG bleibt bei klarem Standpunkt zu umstrittenem Gesetz
Meistgelesen