Ein Fitnessstudio im Kreis Unna führt ab Montag die 2G-Regelung ein. Sprich: Nur Genesene und Geimpfte dürfen rein. (Symbolbild)
Ein Fitnessstudio im Kreis Unna führt ab Montag die 2G-Regelung ein. Sprich: Nur Genesene und Geimpfte dürfen rein. (Symbolbild) © dpa
Coronavirus

Fitnessstudio im Kreis Unna führt 2G-Regel ein – und geht sogar noch einen Schritt weiter

Das Verhalten der Bundesregierung sei ihr zu zögerlich. Das sagt eine Betreiberin eines Fitnessstudios im Kreis Unna und lässt ab Montag (22. November) nur noch Geimpfte und Genesene herein.

Ab kommenden Donnerstag (25. November) gilt das neue Infektionsschutzgesetz. Das besagt auch, dass eine flächendeckende 2G-Regel greift, wenn die Zahl der Krankenhauseinweisungen von Corona-Infizierten den Schwellenwert von 3 Klinikeinweisungen von Infizierten pro 100.000 Einwohnern binnen sieben Tagen überschreitet. In NRW liegt die Zahl aktuell beim 4,03 (Stand: 19. November).

98 Prozent der Sportler und Physio-Patienten sind geimpft

2G Plus gilt für Rehasport

Über den Autor
Redakteur
Gebürtiger Brandenburger. Hat Evangelische Theologie studiert. Wollte aber schon von klein auf Journalist werden, weil er stets neugierig war und nervige Fragen stellte. Arbeitet gern an verbrauchernahen Themen, damit die Leute da draußen besser informiert sind.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.