Mit Video

Feuer in einer Lagerhalle auf der Hohenheide: Schwierige Löscharbeiten

Die Feuerwehr in Fröndenberg ist am Sonntagabend zu einem Brand auf der Hohenheide ausgerückt. Anwohner waren aufgefordert, Fenster und Türen zu schließen. Inzwischen wurde die Warnung aufgehoben.
Einsatzkräfte der Feuerwehr trotzen dem Rauch. © Neumann

Die Feuerwehr in Fröndenberg ist zu einem Feuer auf der Hohenheide ausgerückt. In einer alten Lagerhalle, die der Firma Weber gehören soll, ist ein Feuer ausgebrochen. „Wir haben hier eine Lagerhalle, 20 mal 40 Meter groß, vollgestopft mit Europaletten und Papier“, erklärt Jörg Sommer, Leiter der Feuerwehr Fröndenberg.

Aufgrund der Rauchgase ist die Feuerwehr mit Atemschutzgeräten ausgestattet. © Neumann

Gegen 17.15 Uhr wurde das Feuer gemeldet. Rund 80 Einsatzkräfte sind vor Ort. Das Feuer ist noch nicht gelöscht, die Feuerwehr kann nur von außen löschen, da das Dach der Halle stark einsturzgefährdet ist. Jörg Sommer rechnet damit, dass der Einsatz noch einige Stunden dauert. Die untere Wasserbehörde ist involviert, um den Einsatz von Löschschaum vorzubereiten. Damit sollen auch die letzten Glutnester gelöscht werden. Bis Redaktionsschluss waren die Löscharbeiten noch nicht beendet.

Die Bevölkerung wurde gewarnt, durch den Brand könne es zu Geruchsbelästigung und Rauchniederschlag kommen. Anwohnern wird empfohlen, sich in geschlossene Räume zu begeben und Fenster und Türen zu schließen. Klima- und Lüftungsanlagen sollten abgeschaltet werden. Gewarnt werden neben den Fröndenberger Bürgern auch Menschen in Unna und Holzwickede. Gegen 20 Uhr wurde die Warnung wieder aufgehoben.

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.