Fehlgriff statt fetter Beute bringt Fröndenberger Dieb vor Gericht

dzGericht

Weil seine Frau so gerne Dinge bestellte, konnte der Mann der Verlockung zu stehlen nicht widerstehen. Vor Strafe schützte ihn das nicht.

von Sylvia Mönnig

Fröndenberg

, 05.02.2020, 04:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

In der Hoffnung auf fette Beute nutzte ein Fröndenberger eine günstige Gelegenheit und stahl ein Päckchen. Das Diebesgut erwies sich für den 53-Jährigen in jeder Hinsicht als Fehlgriff und kam ihn teuer zu stehen.

Jetzt lesen

In der Haßleistraße entdeckte er am Nachmittag des 17. Juli das verheißungsvoll wirkende Päckchen, das offenbar ein Stück aus dem Briefkasten lugte. Er zog es heraus – und erlebte eine bitterböse Enttäuschung. Bei dem Inhalt handelte es sich nicht etwa um einen teuren Gegenstand, sondern um ein Spielzeugauto. Genervt warf er es weg und dachte, dass die Sache erledigt sei. Weit gefehlt. Seine Tat wurde von einer Überwachungskamera aufgezeichnet und er auf die Weise als Dieb enttarnt.

Angeklagter zeigte Reue

„Es ist ein bisschen mit mir durchgegangen“, erklärte der Fröndenberger nun vor dem Amtsgericht Unna. Der Mann mit einschlägiger Vergangenheit verwies auf Schulden, die unter anderem daher rührten, dass seine Frau so gerne Bestellungen tätige. Am Tattag habe er gehofft, dass sich in dem Päckchen etwas befinde, wovon er sich Zigaretten leisten könne. Mittlerweile sammle er Pfandflaschen. „Es tut mir leid, dass ich das getan habe.“ Für ihn endete der Fall mit 1200 Euro Geldstrafe und einer Warnung des Richters: „Auch bei solchen Sachen kann man irgendwann im Gefängnis landen.“

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Kommentar
Verbot aus Verzweiflung – warum Menschen immer häufiger nach radikalen Regeln rufen
Hellweger Anzeiger Umwelt und Klima
Umstrittene Steingärten: Fröndenberger wünscht sich Verbot, Stadt setzt auf Aufklärung
Hellweger Anzeiger Straßenbeleuchtung
Laternen an Überwegen zu dunkel: Ist die klimaschonende LED-Technik schuld?
Hellweger Anzeiger Innenstadt
„Moden Meier“ wird Mitglied im Werbering: Großer Schritt für Inhaberin Claudia Meier
Hellweger Anzeiger Pressefreiheit
Warum Wolfgang Voesch eine Petition zur Befreiung von Julian Assange unterstützt
Meistgelesen