Noch sind die Männer des Schützenzuges Borussia Emmerich auf dem Ruhrtalradweg gut drauf. Sie mussten auch noch nicht die Ruhr überqueren. © Zienau
Fahrradverkehr

Stadtradeln: Nirgendwo im Kreis wird weniger geradelt als in Fröndenberg

Zahlen lügen nicht: Fröndenberg wurde beim diesjährigen Stadtradeln auch von kleinen Gemeinden abgehängt. Dabei blieb auch viel Potenzial der Aktion ungenutzt.

Das fünfte Stadtradeln in Fröndenberg ist gekommen und gegangen und hat dabei kein tolles Licht auf die Stadt geworfen. Denn nirgendwo im Kreis Unna sind weniger Menschen mitgeradelt als in Fröndenberg. Lediglich 158 Radfreunde registrierten sich für die Aktion. Selbst die beiden Gemeinden Holzwickede (296 teilnehmende Radfahrer) und Bönen (647 teilnehmende Radfahrer) stellen Fröndenberg im Teilnehmerbereich in den Schatten, trotz geringerer Einwohnerzahl.

Radfahrer verzweifeln an der Ruhr

Über den Autor

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.