Familienbüro des Kreises Unna: Räume am Marktplatz in Fröndenberg übergeben

dzFrühe Hilfen

In den Kommunen Holzwickede, Fröndenberg und Bönen möchte das Kreisjugendamt ab Herbst vor Ort Ansprechpartner sein.

Fröndenberg

, 30.07.2019 / Lesedauer: 2 min

Aufmerksame Bürger haben es schon bemerkt: Am Markt in Fröndenberg tut sich etwas. Die Geschäftsstelle des Hellweger Anzeigers ist aus ihren Räumen dort bereits ausgezogen. Am Dienstag ist die Bürofläche an den Kreis Unna übergeben worden.

Jetzt lesen

Das Kreisjugendamt, zuständig für die Kommunen Holzwickede, Fröndenberg und Bönen, möchte an allen drei Orten wie berichtet Präsenz zeigen – mit einem Familienbüro.

Während in Holzwickede und Bönen noch leichte Umbauarbeiten vorgenommen werden müssen, eignet sich das Ladenlokal am Markt 1 perfekt. Denn es gibt einen kleinen Raum im hinteren Bereich, in dem sich die Mitarbeiter des Familienbüros zu persönlichen Gesprächen mit Eltern aus Fröndenberg zurückziehen können.

„Wir müssen eigentlich nur einmal durchstreichen“, sagt Katja Schuon, beim Kreis Fachbereichsleiterin für Familie und Jugend. Sogar einige Möbel aus der bisherigen Einrichtung können übernommen werden. In Holzwickede und Bönen müssten voraussichtlich noch Trennwände eingezogen werden.

Dennoch sollen alle drei Familienbüros gleichzeitig an den Start gehen. „Wir hoffen, dass wir im Herbst starten können“, so die Jugendamtsleiterin. Ein Schwerpunkt der Arbeit soll auf frühen Hilfen liegen.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger SPD Fröndenberg

Groschek nutzt Fröndenberger Jubiläum zur Abrechnung mit unsozialen Strömungen in der SPD

Hellweger Anzeiger St. Marien Fröndenberg

Fröndenbergs Katholiken wünschen eigenen Gemeindeleiter – Kirchenvorstand tritt zurück

Hellweger Anzeiger Samstag Gemeindeversammlung

Die Wege von Ex-Pfarrer und Kirchenvorstand trennen sich ohne Worte

Hellweger Anzeiger Schulsanierung

High-End-Ausstattung: Zweites Jahrgangscluster für Gesamtschul-Neulinge ist fertig

Meistgelesen